1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Emmerich: Feuerwehr rückt zu drei Einsätzen aus

Brände in Emmerich : Feuerwehr rückt zu drei Einsätzen aus

Zu einem Gebäudebrand am Klinkerweg in Klein-Netterden wurden in der Nacht zu Sonntag um 0.09 Uhr die Feuerwehr gerufen. Die Löschzüge Stadt und Vrasselt rückten aus. Es brannte ein acht mal acht Meter großes Gebäude in voller Ausdehnung.

Beim Eintreffen war ein deutliches Zischen ähnlich einer abblasenden Gasflasche hörbar, deshalb beschränkten sich die Einsatzkräfte auf einen Außenangriff mit insgesamt drei Strahlrohren. Nach dem Ablöschen wurde die Einsatzstelle abgesperrt und der Polizei übergeben. Die Einsatzkräfte waren zweieinhalb Stunden beschäftigt.

Bereits am Samstag gab es zwei weitere Einsätze. Zu einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Frankenstraße eilten die Löschzüge Stadt und Hüthum sowie der Rettungsdienst um 12.41 Uhr. Zum Glück handelte es sich nur um einen kleinen Brand, den die Blauröcke schnell löschen konnten. Im Anschluss wurden die Räumlichkeiten gelüftet. Verletzt wurde niemand. Um 11.49 Uhr wurden die Löschzüge Stadt und Vrasselt zu einem Industriegebäude an der Straße An der Schleuse gerufen. Die Brandmeldeanlage löste sich aus. Es konnte ein festgefahrener Motor festgestellt werden, der zu einer Rauchentwicklung geführt hatte. Die Räumlichkeiten wurden kontrolliert und im Anschluss die Anlage zurückgestellt.