Emmerich: Anhaltezeichen der Polizei ignoriert - Auto überschlägt sich

Betrunkener Autofahrer in Emmerich: Anhaltezeichen der Polizei ignoriert - Auto überschlägt sich

In Emmerich hat ein Autofahrer am frühen Montagmorgen die Kontrolle über sein Auto verloren. Der BMW überschlug sich. Zuvor hatte der Fahrer die Anhaltezeichen der Polizei ignoriert.

Am Montag gegen 4.30 Uhr wollten Polizisten den Fahrer eines 3er BMW kontrollieren, der auf der Reeser Straße in Richtung Rees unterwegs war. Der Fahrer hielt jedoch nicht an.

In einer Linkskurve am Ortsausgang Praest verlor er die Kontrolle über sein Auto. Nach Angaben der Polizei schleuderte der BMW gegen ein Verkehrsschild und einen Leitpfosten, überschlug sich und blieb auf der Straße auf dem Dach liegen.

  • Emmerich : Flucht vor Kontrolle endet mit Unfall in Praest

Der 21-jährige Beifahrer verletzte sich leicht. Er versuchte noch, vor der Polizei wegzurennen. Der 24-jährige Fahrer blieb unverletzt. Beide Männer wohnen in Emmerich. Der 24-jährige Fahrer war betrunken und hatte Drogen zu sich genommen. Ihm wurden zwei Blutproben entnommen.

An dem BMW waren die Kennzeichen eines anderen Fahrzeugs angebracht. Die Beamten stellten den BMW sicher. Den 24-Jährigen erwartet ein Strafverfahren.

(tak)