Rees: Ein Wochenende für Streicher in Haldern

Rees: Ein Wochenende für Streicher in Haldern

Spätestens bis zum 23. März müssen junge Geiger, Bratscher und Cellisten angemeldet sein, wenn sie bei einem Streicher-Wochenende der Bezirks-Arbeitsgemeinschaft Musik und des "Haldern Strings"-Vereins mitmachen möchten. Dann bekommen die Teilnehmer Noten zugeschickt, die sie anschließend bis zum Workshop vorbereiten können. Der findet vom 20. bis 22. April in der Grundschule Haldern statt. Musiziert wird in drei Gruppen von den ersten Anfängen im ersten Unterrichtsjahr bis zu Fortgeschrittenen unter dem Motto "Wild West". Dementsprechend heißen die Stücke "Totem pole", "Idle Cowboy" oder auch "Kansas City Rag". Die werden von den Dozenten Karla Assmann, Ole Hansen und Christian Oelert einstudiert. Birgitta Koriath sorgt für die Klavierbegleitung und Graham Sanders mit rhythmischen Übungen für musikalische Abwechslung, während eine Gruppe von Eltern sich um Spiele-Betreuung, Kreativgruppen und das leibliche Wohl der Kinder kümmert. Stilecht ist für den Samstagabend ein Lagerfeuer geplant. Am Sonntag um 16 Uhr schließt der Workshop mit einer Abschluss-Präsentation bei freiem Eintritt. Die Kosten für die Teilnahme am Streicher-Wochenende betragen 50 Euro (Geschwisterkinder 30 Euro).

Info und Anmeldung: www.haldern-strings.de

(RP)