1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

DSDS-Finalist Lukas Kepser tritt am 28. Juli 2019 in Rees auf

Reeser Marktkonzerte : Marktkonzert mit Lukas Kepser

Am 28. Juli tritt der DSDS-Finalist aus Goch mit seiner Band auf dem Reeser Marktplatz auf.

Nach dem erfolgreichen Auftakt der Reeser Marktkonzerte im Juni steht am Sonntag, 28. Juli, in der Zeit von 15 bis 17 Uhr die zweite Auflage der Marktkonzerte auf dem Programm. Lukas Kepser und seine Band werden den Reeser Marktplatz in der Zeit von 15 bis 17 Uhr mit bekannter Rock- und Popmusik bespielen. Der 24-jährige Lukas Kepser ist durch das Musikformat „Deutschland durch den Super Star“ (DSDS) bekannt geworden und ist zuletzt auch beim Jugendfestival Courage am Schloss Moyland aufgetreten.

Ohne Eintritt, ungezwungen und entspannt laufen die Konzerte, die immer um 15 Uhr starten, ab. „Das erste Konzert im Juni ist gut angenommen worden und wir sind uns sicher, dass auch Lukas Kepser mit seiner Band die Besucher bestens unterhalten wird“, freut sich Stadtsprecher Jörn Franken auf die Veranstaltung am 28. Juli.

Auf einer neun Meter breiten Bühne werden Besucher des Marktplatzes während der Sommermonate, immer am letzten Sonntag im Monat mit Musik unterhalten. Die angrenzenden Gastronomiebetriebe erweitern zu den Marktkonzert-Terminen ihre Sitzgelegenheiten und werden für Essen und Trinken sorgen.

  • Die BaJAZZo Bigband mit Sängerin Carla
    Kultur : BaJAZZo Bigband eröffnete die Marktkonzert-Reihe
  • Lukas Kepser aus Kranenburg tritt mit
    Castingshowkandidat aus Kranenburg : Lukas Kepser singt Samstag bei DSDS
  • Lukas Kepser vor seinem Elternhaus in
    DSDS-Kandidat aus Kranenburg : Das ist Lukas Kepser

Die Reihe der Marktkonzerte geht am Sonntag, 25. August, mit der Gruppe „The Stokes“ weiter. Traditionelle irische Musik steht an diesem Termin im August im Vordergrund. Den Schlusspunkt für das Jahr 2019 setzen am Sonntag, 29. September, das Halderner Blasorchester, das Tambourcorps Rees und die Gruppe Foreign Affairs. Die deutsch-niederländische Gruppe stellt Rock- und Pop-Nummern aus eigener Feder vor. Bei anhaltend schlechtem Wetter werden die Konzerte kurzerhand in den großen Saal des benachbarten Bürgerhauses verlegt.

(RP)