1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Emmerich: Dornicker Wahlmarathon

Emmerich : Dornicker Wahlmarathon

Jahreshauptversammlung: Schützen bestätigen Vorstand im Amt.

Auf der Jahreshauptversammlung der Schützen Dornick hatten die 87 erschienen Mitglieder der Bruderschaft einen Wahlmarathon zu absolvieren: Brudermeister Dieter Stevens, sein Stellvertreter Elmar Peters und der stellvertretende Schießmeister Andy Anschütz wurden einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Gregor Reinen scheidet nach zwölf Jahren als Kassierer aus, unterstützt aber den Vorstand weiter als Beisitzer. Sein Posten wird übernommen von Michael Börgers. Der dadurch vakante Posten des stellvertretenden Kassierers ging an Frank Böcker. Beide nahmen die einstimmige Wahl an.

Weitere Posten waren die Wahl des Jugendschießmeister und des Stellvertreters. Olaf Derksen und Sven Schulz wurden nach 15 Jahren abgelöst von Carina Treudt. Janina Sweckhorst und Pascal Sommer übernehmen die Stellvertretung. Rüdiger und Marion Neeb legen ihren Posten als Hausverwalter des Johanneszentrums nieder. Dieses wird ab März von Uta Kruyt übernommen.

Ein weiteres Thema war das 350-jährige Bestehen der St.-Johannes- Schützenbruderschaft. Das Jubiläwird mit einem Fest am 27. und 28. April gefeiert, an dem auch das Stadtschützenfest in Dornick stattfindet. Am 30. Mai kommen dann die "Räuber" ins Schützenzelt. Karten zu 15 Euro unter E-Mail tickets@schuetzen-dornick.de. Die Pokalverleihung wurde in diesem Jahr von Andy Anschütz übernommen, da Schießmeister Christian Sanders der amtierende König ist. Der Paul Boss-Pokal geht an Lars Kleipaß (10. Zug), der Vereinspokal an die Damen der Schießgruppe 2. Karin Roebrock nahm den Pokal entgegen.

Der Heinz Stevens-Pokal wurde an Thomas Meyer (1.Zug) ausgegeben. Der St Johannes-Pokal ging an den 1.Zug; Max Bergerfurth als Zugführer holte diesen ab.

Ab Anfang März steht dann auch ein Onlinekalender für das Johanneszentrum unter www.schuetzen-dornick.de zur Verfügung.

Werbung wurde auch für das Vater- Kind Zelten gemacht am 8. September, nicht nur für Schützen, ebenso wie das Flunkyballturnier am 7. Juli.

(RP)