Emmerich: DJK-Damen lassen es in Hüthum krachen

Emmerich: DJK-Damen lassen es in Hüthum krachen

Wenn die DJK-Damen einladen, dann bebt der Saal Hebben und die Begeisterung kannte auch am Freitagabend keine Grenzen. Das Damen-Jecken-Komitee hatte wieder, diesmal in der "Hafenbar der DJK", ein tolles Programm zusammengestellt. Selber heizten die 14 engagierten Frauen im Kapitäns-Outfit mitpeppigem Tanz zur Begrüßung ein. Eine eindrucksvolle Kulisse mit Schiff, Netzen und Meeresbewohnern untermalte viele Highlights.

Einmal im Jahr tauscht er die Kanzel mit der Bütt: Pastor Berthold Heuberg wusste so einiges aus dem Dorf zu berichten. Martha und Liesbeth, Lisa Braun und Christel Damen, unterbrachen ihr Nordic-Walking-Training für interessante Frauengeschichten. So hatte "Lisbett" das Problem, dass ihre Kleidung immer in der Weite einlief. "Ob die Baumwollbäume falsch gefüttert werden?" fragte sie sich.

Aus dem Häuschen waren die Damen im Publikum, als Prinz und Garde, ohne Garde-Roben und Prinzenjacke, eine Zugabe tanzten und dabei eine gute Figur machten. Und auch die anderen Tanzgruppen begeisterten durch eine Super-Show, wie etwa das Humus-Ballett aus Kleve. Als "Außerirdische von de gönne Kant" pries Margit Esters, die mit viel Witz durchs Programm führte, sie an. Der Gentlemen's Club verabschiedete sich von der karnevalistischen Bühne in Frack und Zylinder, die HB-Männchen traten als Wildecker Herzbuben auf und die Tropicals aus Elten als Cheerleader. Auch die neue Boy-Group "Fun-Factory" tanzte sich in die Herzen der Damen und die Mädels von Blau-Weiß Kolping bekamen viel Applaus für ihren zackigen Marschtanz.

  • Lokalsport : 18. DJK-Bundessportfest in Meppen

"Et Gänseblömsche" Britta Becker erzählte eine lustige Geschichte mit Fußballernamen, Max und Moritz ließen die Frauen an ihren Ehe-Problemen teilhaben und auch Vincenz Derksen und Sylvia Heering sorgten als alternder Winnetou und Quasselstrippe Marie "Shatterhand" für ein intensives Lachmuskeltraining. Live-Musik der "Jecke Töön" aus Vrasselt steckte zum Mitmachen an. Mit einem fetzigen Showtanz und dem Lied "Wir haben alles im Griff" verabschiedeten sich die DJK-Frauen nach ihrer mehr als fünfstündigen Sitzungsparty von der Bühne.

(RP)
Mehr von RP ONLINE