Emmerich: Diskussionen um die Zukunft der Chöre

Emmerich : Diskussionen um die Zukunft der Chöre

Wie kann man eine Chorlandschaft neu strukturieren, um keinem langjährigen Mitglied seine Begeisterung zu nehmen, aber auch neue Musikinteressierte ansprechen? Zu dieser Frage hatten sich Pfarrer Bernd de Baey, Kantor Stefan Burs und die Chorleiter Norbert Voss und Johannes Wellen Gedanken gemacht. Als "kleinster gemeinsamer Nenner" wurde so unter dem Arbeitstitel "Chor-Forum" ein Konzept entwickelt.

Das "Haus" Chor-Forum könnte dabei auf drei Säulen stehen: einem Kirchenchor für alle Altersgruppen mit Musikstücken, die nicht zu schwierig sind und Anfänger nicht überfordern; einem Chorprojekt, das Messen mit dem Emmericher Kammerorchester begleitet, Taizé- und andere moderne Lieder singt und interkulturelle Projekte durchführt; und auf einem Vokalensemble, mit Literatur für geübte Sänger.

So könnte eine Struktur entstehen, die durchlässig ist. Man kann in mehreren Projekten aktiv sein. Die Chorleiter werden das Projekt ihren Aktiven vorstellen. Durch die Rückmeldungen wird sich ergeben, ob zukünftig dienstags, mittwochs und donnerstags geprobt wird oder man sich auf den Donnerstag für alle drei Projekte einigt. Bis Ende September soll ein grober Plan für alle Aktivitäten des nächsten Jahres erstellt werden, damit die Aktiven sich terminlich orientieren können.

(RP)
Mehr von RP ONLINE