1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Die BGE war in Emmerich nie so wichtig wie heute

Kommentar : Die BGE: Nie war sie so wichtig wie jetzt

Wer entscheidet, wer Bürgermeister in Emmerich wird? Die Antwort (Stand jetzt): die BGE!

Deshalb ist die Kandidatur von BGE-Chef Joachim Sigmund eine so wichtige Nachricht. Die BGE ist drittstärkste politische Kraft in Emmerich und hat ihr Ziel, zur Nummer zwei zu werden, nicht aufgegeben. Das bedeutet, dass auf Sigmund eine Menge Stimmen entfallen werden.

Damit wiederum kann die BGE in Emmerich zum Königsmacher für Matthias Reintjes von der CDU werden. Denn es wird im September eine Stichwahl geben müssen, wenn ein Bewerber nicht im ersten Anlauf direkt die absolute Mehrheit bekommt. Das dürfte der Fall sein, wenn drei Schwergewichte (Amtsinhaber Peter Hinze von der SPD tritt bekanntlich auch an) zur Wahl stehen.

Redaktion Emmerich, Christian Hagemann Foto: Stade, Klaus-Dieter (kds)/Stade,Klaus-Dieter (kds)

Danach gibt es eine Stichwahl zwischen den beiden Erstplatzierten. Sollten das Hinze und Reintjes sein, dürfte die BGE wohl eine Wahlempfehlung für Reintjes abgeben. Denn Hinze will sie nicht mehr. Das hat sie schon vor Wochen klar gemacht. Dieses Mehr an Stimmen könnte dann für Reintjes reichen.

PS: Wir reden davon, dass Sigmund auf Platz drei landet. Stellen Sie sich vor, er käme auf Rang zwei.

Wir bleiben dran...

Christian

Hagemann

Ihre Meinung? Schreiben Sie mir! christian.hagemann@rheinische-post.de