Emmerich: Cyber-Chefs zu Gast beim Zentrum Luftoperationen

Emmerich: Cyber-Chefs zu Gast beim Zentrum Luftoperationen

Das Zentrum Luftoperationen mit seinem Kommandeur Generalleutnant Joachim Wundrak hatte jetzt Besuch von zwei hochrangigen Männern, die sich ein Bild von der Arbeit der Operationszentrale der Luftwaffe und des Weltraumlagezentrums auf dem Paulsberg machen wollten. Der Inspekteur des neu geschaffenen Cyber-Kommandos der Bundeswehr, Generalleutnant Ludwig Leinhos, und der Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Arne Schönbohm, waren in Uedem.

Die beiden führenden Köpfe der Cyber-Abwehr in Deutschland zeigten sich sichtlich beeindruckt von der Expertise, die am Niederrhein aufgebaut wurde. Vor allem der Bereich des Weltraumlagezentrums, der sich mit den Einflüssen des Weltraums auf die "irdisch" verwendete Technik beschäftigt, stieß auf reges Interesse. Handelt es sich doch schließlich um Berührungspunkte zwischen der Luftwaffe in Kalkar und den Behörden der Bundeswehr und des BSI, welche sich unter anderem um die IT-Sicherheit bemühen. Besonders im Fokus stand aber auch die seit Jahren vorbildliche ressortübergreifende Zusammenarbeit, bei denen die vor Ort beteiligten Ministerien des Inneren, für Wirtschaft, Verkehr und Infrastruktur und Verteidigung unbürokratisch ihre jeweiligen Verantwortungsbereiche in das Nationale Lage-/Führungszentrum "Sicherheit im Luftraum" und das Weltraumlagezentrum in das am Luftwaffenstandort Kalkar / Uedem beheimatete Zentrum Luftoperationen einbringen.

(RP)