1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Corona und Emmerich: Zahlen im Martinusstift gehen zurück

Elten : Coronafälle im Stift gehen zurück

Nach vielen Tagen bessern sich die Nachricht aus Elten nun doch. Die Corona-Zahlen im Altenheim gehen zurück. Aber noch gibt es keinen Impftermin.

Aufatmen im St.-Martinus-Stift in Elten: Die Infektionszahlen im Caritas-Altenheim sind deutlich zurückgegangen. Demnach wurden zuletzt „nur“ noch sieben Bewohner positiv auf SARS-CoV-2 getestet. Das gibt Hans-Wilhelm Paeßens, Geschäftsführer des St.-Martinus-Stifts, bekannt.

Wie berichtet, war das St.-Martinus-Stift in Elten seit Mitte Dezember wegen eines Corona-Ausbruchs für Besucher geschlossen. Auch Neuaufnahmen waren bis einschließlich Montag, 11. Januar, nicht gestattet. „Vor zwei Tagen haben wir einen Wohnbereich wieder geöffnet“, sagt Paeßens und ergänzt: „Alle Besucher müssen zuvor einen Schnelltest machen, bisher hatten wir kein positives Ergebnis.“ Auch Neuaufnahmen habe es wieder gegeben. 

Das Caritas-Altenheim in Elten verfügt über 82 Plätze, verteilt auf zwei Wohnbereiche. Wohnbereich 2 ist wieder offen. Dort dürfen die Bewohner ihre Zimmer verlassen und sich mit Masken auf den Fluren aufhalten. Ein Impftermin für das Stift steht immer noch nicht fest. „Die Impfbereitschaft unter den Bewohnern und Mitarbeitenden ist aber groß“, sagt Paeßens.

(hg)