1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Corona-Test ab Montag im Willibrord-Spital in Emmerich möglich

Corona : Schnelltest ab Montag auch im Spital in Emmerich möglich

Wert sich testen lassen kann, gewinnt ein Stück Sicherheit. Für sich. Und für andere. Ab Montag gibt es in Emmerich ein zweites Testzentrum.

Kostenlose Corona-Schnelltests für alle sind in Kürze am St. Willibrord-Spital in Emmerich möglich.

Das Bürger-Testzentrum ist ab Montag, 29. März, zu folgenden Zeiten geöffnet: montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr, samstags von 13 bis 16 Uhr. Das Testzentrum befindet sich direkt am Krankenhaus und ist durch den Seiteneingang der Senioreneinrichtung St. Augustinus erreichbar. Der Zugang über die Willibrordstraße ist gesondert ausgeschildert. 

 Die von der Politik beschlossenen Antigen-Schnelltests für die Bevölkerung sind nur nach Anmeldung möglich, entweder telefonisch (02822 73-6142, montags bis freitags, 8 bis 12 Uhr) oder über das Online-Portal auf der Internetseite des Krankenhauses (https://prohomine.de/st-willibrord-spital-emmerich/). Buchungen sind ab Montag, 29. März, möglich. 

Wer negativ getestet wird, erhält eine entsprechende Bescheinigung des Landes NRW. Bei einem positiven Schnelltest muss ein PCR-Test folgen. Ein solcher Test ist nebenan imSt. Willibrord-Spital möglich.

Das St. Willibrord-Spital betreibt das Bürger-Testzentrum im Auftrag des Kreises Kleve mit eigenem Personal. „Wir freuen uns, der Bevölkerung diesen Service anbieten zu können“, sagt Geschäftsführer Johannes Schmitz. Er appelliert an die Bevölkerung, das Angebot wahrzunehmen: „Jeder Test erhöht die Chance, Infektionsketten zu brechen und so auch das St. Willibrord-Spital und das Gesundheitswesen insgesamt zu entlasten. Als Gesundheitszentrum stellen wir sicher, dass das Testzentrum im Umfeld des Krankenhauses gerade für ältere Menschen und für Personen mit Einschränkungen barrierefrei erreichbar ist.“