1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Corona-Fall in Bocholt: Reisende aus Risikogebieten müssen sich melden

Aktueller Fall in Bocholt : Risikogebiete: Bei Rückkehr Meldung ans Gesundheitsamt

Ein Bocholter, der am Samstag aus Serbien zurückkehrte, ist an Covid-19 erkrankt. Obwohl vorgeschrieben, hatte er sich nicht bei den Behörden gemeldet. Er und seine Familie müssen jetzt in Quarantäne.

(RP) Der Kreis Borken appelliert an Reisende, die sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben, sich entsprechend den Vorschriften bei ihrer Rückkehr sofort beim Gesundheitsamt zu melden. Können sie kein ärztliches Zeugnis über einen negativen Corona-Abstrich vorlegen können, das höchstens 48 Stunden vor der Einreise erstellt wurde, müssen sie sich für 14 Tage in Quarantäne begeben.

Darauf hat jetzt der Kreis Borkener Landrat Dr. Kai Zwicker hingewiesen, nachdem ein Bocholter, der am Samstag aus Serbien zurückkehrte an Covid-19 erkrankte. Der Mann hatte seine Ankunft nicht beim Kreisgesundheitsamt gemeldet und sich auch nicht in häusliche Isolation begeben. Sowohl seiner Familie als auch weiteren engen Kontaktpersonen wurde daraufhin auferlegt, sich in Quarantäne zu begeben.

Wie Landrat Kai Zwicker erklärt, gibt es zwei Möglichkeiten, dem Kreisgesundheitsamt die Rückkehr aus einem Risikogebiet zu melden: per E-Mail an die Adresse: corona.reise@kreis-borken.de oder per Telefon an die Hotline des Kreises Borken mit der Rufnummer: 02861 6811616 (montags bis freitags in der Zeit von 8.30 bis 12.30 Uhr).

  • Verschiedene Kräuter und Gemüse liegen auf
    Entwarnung nach Corona-Ausbruch : Elf Infizierte auf Gemüsehof im Kreis Borken
  • Landrat Ansgar Müller. „Es ist wichtig,
    Kreis Wesel : Meldepflicht für Rückkehrer aus Corona-Risikogebieten
  • 259 positiv getestete Bürger gibt es
    Corona-Virus in Remscheid : Zahl der Corona-Fälle steigt auf 14

Einreisenden wird dann vom örtlichen Ordnungsamt auferlegt, dass sie zu Hause in häuslicher Absonderung bleiben müssen. Alternativ können sie sich auf das Coronavirus testen lassen – bei negativem Befund dürfen sie dann die Quarantäne verlassen. Der Test wird auf Anfrage vom Kreisgesundheitsamt veranlasst.

Eine Liste der aktuellen Risikogebiete gibt es auf der Website des Robert-Koch-Institutes unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html