Emmerich: Chefarzt spricht am Donnerstag über Osteoporose

Emmerich : Chefarzt spricht am Donnerstag über Osteoporose

Am Donnerstag, 21. September, hält Volker Fischer-Kahle, Chefarzt der Abteilung Innere Medizin/Rheumatologie des St. Willibrod-Spitals einen Vortrag zum Thema: "Osteoporose - Knochenschwund, eine Volkskrankheit?" Die Veranstaltung findet von 17.30 bis 19 Uhr in der Senioreneinrichtung St. Augustinus (Willibrordstraße) neben dem Krankenhaus statt.

Zum Inhalt: Osteoporose, umgangssprachlich Knochenentkalkung oder -schwund, ist eine der häufigsten Erkrankungen des Bewegungsapparates im höheren Lebensalter. Die Krankheit kann allerdings auch schon im mittleren Erwachsenenalter auftreten. In Deutschland sind etwa sechs Millionen Menschen an Osteoporose erkrankt. Die Folge sind vor allem Brüche an den Extremitäten und an der Wirbelsäule.

In seinem Vortrag erläutert Chefarzt Fischer-Kahle Ursachen der Osteoporose, erklärt die Diagnostik und stellt Möglichkeiten der Therapie dar. Fischer-Kahle referiert im Rahmen der Vortragsreihe "Donnerstags im Willibrord". Chef- und Oberärzte der Klinik referieren darin einmal im Monat. Der Eintritt ist frei.

www.willibrord.de

(RP)
Mehr von RP ONLINE