Emmerich: CDU will Konzept für Willibrord-Gymnasium

Emmerich : CDU will Konzept für Willibrord-Gymnasium

Die CDU-Fraktion beantragt in Absprache mit der Leitung des Willibrord-Gymnasiums die Erarbeitung eines ganzheitlichen Raumkonzeptes für die Penne. Daraus soll eine mittelfristige bauliche Angleichung des Gebäudes an moderne Pädagogik- und Gebäudestandards erwachsen. Dem Schulausschuss soll halbjährig berichtet, auf externe Beratungsbüros verzichtet werden.

Obwohl sich das Gebäude in einem, dem Baujahr (1976) entsprechenden Zustand befinde, seien bauliche Maßnahmen für nötig, um den heutigen Anforderungen der stetig steigenden Schülerzahlen, des sich im Aufbau befindlichen Ganztagsbetriebes sowie der Inklusion gerecht zu werden.

Des Weiteren sei eine bauliche Anpassung nötig, weil auch die Pläne der schwarz-gelben Landesregierung Auswirkungen hätten. Die Landesregierung hatte angekündigt, noch in dieser Legislaturperiode zum Abitur nach 13 Jahren (G9) zurückkehren zu wollen. Die rot-grüne Vorgängerregierung hatte die Schulzeit zuvor um ein Jahr verkürzt.

(RP)
Mehr von RP ONLINE