CDU Elten fordert Maßnahmen für "grüne Lunge Hochelten"

Politik : CDU fordert Maßnahmen für „grüne Lunge Hochelten“

Kleinere Projekte wie Waldspielplatz, Wackelbrücke und die Reaktivierung des Waldlehrpfades sollen laut Eltener CDU jetzt umgesetzt werden.

(RP) Die CDU Elten macht Druck beim Masterplan Hochelten und bringt nun einen Masterplan Hoch-Elten 2.0 für die Jahre 2020 bis 2024 ins Spiel. Im Fokus steht: Hochelten soll eine grüne Lunge und Naherholung für Elten werden. Der Antrag lautet im Wortlaut folgendermaßen: „Der Rat der Stadt Emmerich am Rhein beauftragt die Verwaltung bis zum Ende des Jahres 2019: Eine Übersicht über die noch ausstehenden Maßnahmen des Masterplans Hoch-Elten zu erstellen. Hierzu ist ein Abgleich mit dem Abschlussbericht Masterplan Hoch-Elten (2014) und dem Umsetzungskonzept (2018) zu leisten. Eine Ablaufplanung samt Haushaltsansätzen für die Jahre 2020-2024 zur Umsetzung der noch ausstehenden Maßnahmen zu erstellen. Die zahlreichen im Masterplan benannten ökologischen Maßnahmen sollen quantitativ und qualitativ ergänzt, in den kommenden Jahren priorisiert behandelt, sowie in dem Konzept zur Schaffung von kommunalen Lebensraumstrukturen sowie Nisthabitaten für Insekten (Beschluss Ausschuss für Stadtentwicklung vom 7. Mai 2019) als wichtiger Bestandteil integriert werden.“

Der Masterplan Hochelten sei unter großer Beteiligung der Bürger Eltens erstellt worden, begründet die CDU. Aus diesem Prozess ging ein umfangreicher Maßnahmenkatalog mit zahlreichen kleinen und großen Maßnahmen samt unterschiedlicher Priorität hervor. Wesentliche Meilensteine des Masterplans mit herausgehobener Priorität wurden bereits umgesetzt oder befinden sich aktuell in der Umsetzung.

„Kleinere Maßnahmen, welche in Summe aber durchaus den Charme des Masterplans ausmachen, wurden bis dato noch nicht in Angriff genommen – zum Beispiel der Waldspielplatz, die Wackelbrücke oder die Reaktivierung des Waldlehr- und Erlebnispfades“, erklärt Werner Spiegelhoff, Vorsitzender der CDU Elten.

Ebenso sieht der Ortsverband der Eltener Christdemokraten noch Bedarf bei der Umsetzung des Vegetations- und Gehölzkonzeptes des Masterplans. Dieses bietet mit der einen oder anderen Ergänzung eine seit 2014 vorliegende Grundlage für das Konzept zur Schaffung von kommunalen Lebensraumstrukturen sowie Nisthabitaten für Insekten in Hoch-Elten.

Was bisher geschah: 2012 beantragte der CDU-Ortsverband Elten die Erstellung eines Masterplans Hochelten. 2013: Leitbildwerkstatt mit vielen Bürgern, Verbänden und Institutionen. Oktober 2013: breit angelegte Planungswerkstatt, die im Mai 2014 im Bürgerforum mündete. Juni 2014: Ausschuss für Stadtentwicklung beschloss Masterplan als städtebauliches Entwicklungskonzept für Hoch-Elten inklusive zahlreicher Maßnahmen. 2015: Antrag auf Förderung aus EU-Mitteln (Interreg). 2016: Freischneiden der Sichtachsen auf dem Eltenberg und Genehmigung des grenzüberschreitenden Projektes mit einer Förderquote. 2017: Entwicklung Marketingstrategie. 2018: Vorstellung des Umsetzungskonzeptes für den Masterplan. 2019: Beginn der ersten Baumaßnahmen. Unter anderem Errichtung einer Tourist-Info und Willkommensort auf dem Eltenberg, Anlage von Wohnmobilstellplätzen, Umgestaltung Parkflächen, Erstellung der Einstiegsorte und Herrichtung der historischen Annäherungshindernisse.