Emmerich: Caritas weist hin auf effektive Händedesinfektion

Emmerich: Caritas weist hin auf effektive Händedesinfektion

Die hygienische Händedesinfektion ist eine der effektivsten Maßnahme zur Verhütung von Infektionen. Die Wirkung einer Händedesinfektion übertrifft die des sonst üblichen Händewaschens nicht nur im Hinblick auf die Ausschaltung und Reduzierung von Krankheitserregern, sie ist darüber hinaus auch hautschonender. Darauf weist jetzt die Caritas hin. Die Hände des Pflegepersonals gelten als Keimüberträger und bedürfen daher einer gezielten Behandlung mit einem speziellen Mittel zur Keimabtötung beziehungsweise Keimzahlverminderung. Hygienische Händedesinfektion dient sowohl dem Schutz des Patienten als auch dem eigenen Schutz der Mitarbeiter. Darum kann man es einfach nicht oft genug wiederholen.

Im Rahmen der jährlichen Auffrischung analog der gesetzlichen Hygienevorschriften wurden jetzt auch die Caritas-Mitarbeiter der ambulanten hauswirtschaftlichen Versorgung geschult. Zur besseren Veranschaulichung wurde die sogenannte Schwarzlichtbox eingesetzt. "Die optische Darstellung der Keimbesiedlung der Hände unter dem Schwarzlicht ist beeindruckend", sagt Melanie Grasshoff, langjährige Hauswirtschaftskraft.

(RP)
Mehr von RP ONLINE