1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Bundeswehr hilft bei Besucher-Testungen in Seniorenheim Haldern

Testungen im Seniorenheim : Bundeswehr hilft in St. Marien

Soldaten der Bundeswehr unterstützen die Mitarbeiter der Senioreneinrichtung bei der Testung von Besuchern. Das Heim hatte die Hilfe in der vergangenen Woche angefragt und jetzt die Zusage bekommen.

(RP) Ab Freitag  bekommt das St.-Marien-Heim in Haldern zur Testung von Besuchern und Mitarbeitern Unterstützung durch die Bundeswehr.

Die Testungen von Besuchern sind jetzt täglich von 10 bis 12 und von 13 bis 17 Uhr im Chek-In-Zelt möglich. Testtermine werden wochentags bis um 12 Uhr durch die Verwaltung telefonisch vergeben. Wer also Samstag oder Sonntag ins Haus möchte, muss dies spätestens bis Freitag um 12 Uhr anzeigen.

Nach dem negativen Test kann man direkt das Haus betreten und Bewohner im Zimmer besuchen. Vorgeschrieben ist, im Haus eine FFP2-Maske tragen. Für die Pagodenzelte werden ab sofort keine Reservierungen mehr entgegen genommen.  Diese können frei durch Bewohner und Besucher für den Aufenthalt im Freien aufgesucht werden.

Wie Geschäftsführer Johannes  Fockenberg mitteilt, gab es bisher keine Infektionen im Haus. „Wir bedanken uns bei allen Besuchern für ihr diszipliniertes Verhalten. Mit der Unterstützung durch die Bundeswehr und ausreichenden Mengen an Schnelltests, können wir den Bewohnern und Angehörigen jetzt wieder flexiblere Besuchsregelungen anbieten“, schreibt er.