Bürgerschützenverein Rees-Mehr feiert Schützenfest 2019

Brauchtum : Schützen Mehr: Familienfest und Disco zum Auftakt

Die Amtszeit von Jan Bücker und Yvonne ten Eikelder neigt sich dem Ende zu. Von Freitag bis Montag feiern die Mehrer Bürgerschützen ihr Schützenfest.

Wer wird die Nachfolge des Königspaares Jan Bücker und Yvonne ten Eikelder antreten? Diese Frage klären die Mehrer Bürgerschützen am Montag, wenn sie sich um 9 Uhr zum Prinzen und Königsschießen vor ihrem Zelt aufmachen.

Das Schützenfest des BSV startet allerdings schon am kommenden Freitag, 19. Juli, mit einem Familienfest um 15 Uhr bei Kaffee und Kuchen im und am Zelt inklusive Kinderschützenfest. Zur zeitgleich stattfindenden Kinderbelustigung sind alle Kinder (auch von Nichtvereinsmitgliedern) eingeladen, bei den vielen Spielen winkt etwas Süßes als Belohnung. Um 21 Uhr steigt dann die Disco „Summerparty“ auf dem Marktplatz in Mehr (Eintritt: 8 Euro, Einlass ab 21 Uhr), die die Jungschützen ausrichten. 50 Liter Freibier ausgegeben werden. Es lohnt sich also für Besucher schon früh zu kommen.

Am Samstag um 18 Uhr ziehen alle Züge zur Einholung des Throns und zur Gefallenen-Ehrung mit Kranzniederlegung zum Ehrenmal. Dem schließt sich der Große Zapfenstreich auf dem Dorfplatz an. Später wird im Zelt getanzt.

Am Sonntag um 13.30 Uhr holen die Züge den amtierenden König Franz mit seiner Königin Gaby ab und ziehen dann zur Vogelstange im Wald – hier stehen auch Beförderungen, sowie das Preis-und Vizekönigsschießen an. Weiteres Highlight ist das Prinzenkaiserschießen im Bellinghovener Wald. Hierzu sind alle ehemaligen Prinzen des Vereins eingeladen

Nach dem Königsschuss am Montagmittag geht es mit der Abholung des neuen Hofstaates um 18.30 Uhr sowie der Inthronisation und der Parade in der Dorfmitte weiter. Um 20 Uhr schließt sich der Krönungsball mit der Tanzband „Mainstreet“ und der Ehrung der Jubilare des Bürgerschützenvereins Mehr an.

Für die musikalische Unterhaltung während des Schützenfest-Programms sorgen auch die Partybands, Mainstream und Splash, das Tambourcorps Mehr „Die Wacht am Rhein“ sowie das Blasorchester Bislich.

(RP)
Mehr von RP ONLINE