Emmerich: „Brightpoint“ wird verlagert

Emmerich: „Brightpoint“ wird verlagert

Die Deutschland-Zentrale des TelekommunikationsGrossisten „Brightpoint“ im Gewerbegebiet an der Stadtweide wird wohl in Teilen nach Düsseldorf und Trier verlagert. Unklar ist noch, ob die Zentrale in Emmerich ganz geschlossen wird.

Wie berichtet, fusionierten „Brightpoint“ und das dänische Unternehmen „Dangaard Telecom“ Anfang August. Vor diesem Hintergrund war es in Emmerich bereits zu ersten Kündigungen gekommen. Wie der Geschäftsführer von „Dangaard Telecom“, Stefan Duelli, jetzt dem Branchendienst „Computer Reseller News“ sagte, sollen Teile von „Brightpoint“ in einer „Dangaard“-Filiale in der Landeshauptstadt aufgehen. Dort werden dann 20 Mitarbeiter beschäftigt sein. In Emmerich waren bei dem Telekommunikationsunternehmen rund 50 Mitarbeiter beschäftigt. Zu den Plänen, wie viele Mitarbeiter abgebaut werden sollen, äußerte sich das Unternehmen bislang nicht. </p>

(RP)
Mehr von RP ONLINE