Vorfälle in Bocholt Angebliche Opfer greifen Polizisten an

Bocholt · Weil sie drei Männer ansprach, die in Bocholt randalierten, wurde eine Frau verletzt. Außerdem sucht die Polizei Zeugen nach einer Körperverletzung in der Ravardistraße.

 Viel Arbeit gab es für die Polizei am Wochenende in Bocholt (Symbolfoto).

Viel Arbeit gab es für die Polizei am Wochenende in Bocholt (Symbolfoto).

Foto: dpa/Carsten Rehder

Ordentlich Arbeit für die Polizei gab es am Wochenende für die Polizei in der Bocholter Innenstadt.

Zunächst beobachtete eine Frau am Samstagabend gegen 21.45 Uhr im Bereich der Stadtsparkasse drei Personen. Einer der Männer trat mit voller Wucht gegen eine am Boden liegende Glasflasche, die daraufhin zerbrach. Die Zeugin sprach die Männer daraufhin an. Die störte das wenig, sie gingen weiter und machten sich nun an einem Baugerüst zu schaffen.

Als die Frau den Männern erneut lautstark ihr Missfallen über die Randalierer ausdrückte, kamen diese auf die Frau zu. Einer der Täter kam ihr sehr nahe und es gab ein Gerangel, bei dem sich die 35-Jährige eine leichte Verletzung zuzog. Die Täter flüchteten danach.

Ein Mann soll etwa 1,85 Meter groß gewesen sein, er trug eine graue Jogginghose. Die beiden anderen Personen waren etwas kleiner. Einer trug eine Jeans, der andere war dunkel gekleidet. Alle drei unterhielten sich untereinander in einer Fremdsprache.

In der Nacht zu Sonntag musste die Polizei dann noch in die Ravardistraße. Dort war eine Körperverletzung gemeldet worden. Die Beamten fanden dort gegen 2.30 Uhr das vermeintliche Opfer, einen 21 Jahre alten Mann aus Stadtlohn. Dieser hielt seinen drei Jahre älteren Bruder fest. Tatverdächtige der Körperverletzung, bei der angeblich ein Schlagstock zum Einsatz gekommen sein soll, waren allerdings nicht zu sehen.

Als die Beamten eintrafen, riss sich der sehr aggressive 24-Jährige los und griff die Beamten an. Als er überwältigt wurde, kam ihm sein Bruder zu Hilfe. Beide leisteten erheblichen Widerstand – einer der Beamten wurde durch einen Faustschlag ins Gesicht leicht verletzt.

Die beiden Männer wurden in Gewahrsam genommen. Ein Arzt entnahm Blutproben, um Alkohol- oder Drogenkonsum feststellen zu können. Strafverfahren wurden eingeleitet. Die Polizei sucht auch Zeugen, die zur vorangegangenen Körperverletzung Hinweise geben können.

Hinweise in beiden Fällen an die Kripo in Bocholt, 02871 2990.

(zel)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort