1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Rees: Blitz legt Reeser Web-Cam lahm

Rees : Blitz legt Reeser Web-Cam lahm

Es war ein Knall, der Thomas Dierkes zusammenzucken ließ. Gestern Nachmittag muss in unmittelbarer Nähe der Bücherei ein Blitz eingeschlagen sein.

Sofort gingen die Lichter im Gebäude aus, die Bildschirme der Computer wurden schwarz. "Glücklicherweise war unser Haus zu der Zeit für Besucher geschlossen", berichtet der Büchereileiter. Größer als der Schaden sei der Schreck gewesen. Aber einige direkte Folgen hatte der Blitzschlag schon: Der Aufzug in der Bücherei funktioniert nicht mehr, auch das Telefon ist ausgefallen.

Das Gewitter hatte zunächst auch den neuen Hot-Spot am Markt außer Gefecht gesetzt. Das W-Lan funktionierte nicht. "Die Technik hat sich nach dem Blitzscheinschlag automatisch abgeschaltet und dann neu gestartet. Jetzt funktioniert das W-Lan wieder", erzählte Dierkes am Handy — das Telefon klappte schließlich nicht mehr.

Getroffen haben muss der Blitz auch irgendwie die Web-Cam der Stadt an der Promenade, berichtet Thomas Dierkes. "Das Bild hat nach dem Einschlag nicht mehr gewechselt." Es ist gewissermaßen eingefroren und liefert fast ein historisches Foto: Zu sehen ist die Unwetterfront über Rhein und Brücke, die sich der Stadt nähert. Wenig später muss dann der Blitz eingeschlagen sein.

Trotz des Schadens soll die Bücherei heute Morgen ganz normal öffnen. "Wir hoffen, dass die Telefonanlage möglichst schnell wieder funktioniert." Auch der Aufzug soll umgehend repariert werden. Ausleihe und Rückgabe seien aber problemlos möglich, weil das Computersystem arbeitet.

Größere Einsätze wegen des Gewitters gab es für die Feuerwehr übrigens nicht. Die Leitstelle meldete lediglich, dass in Haffen eine Straße unter Wasser stand.

(zel)