Bienen bereitet sich auf Schützenfest-Wochenende vor

Brauchtum : Bienen bereitet sich auf Schützenfest-Wochenende vor

(RP) Alljährlich steht das Dorf Bienen zu Pfingsten im Zeichen des Schützenfestes. Für das Königspaar Rita und Hermann Schmitz neigt sich zusammen mit dem 6. Zug die Regentenzeit dem Ende zu. Die Feierlichkeiten beginnen am Freitag, 7. Juni, um 18 Uhr mit einem kleinen Umzug.

Die besten Schützen des Schnürenschießens werden ausgezeichnet, die Beförderungen vorgenommen und anschließend wird der Nachfolger von König Hermann ausgeschossen. Ein gemütliches Beisammensein mit Tanz beendet den Tag.

Das Schützenfest wird am Samstag um 16 Uhr mit dem Antreten der Kompanie am Festzelt fortgesetzt. Der Brudermeister sowie das noch amtierende Königspaar werden abgeholt. Nach dem Schützengottesdienst folgt auf der Schießwiese am Festzelt der Zapfenstreich. Anschließend wird der neue Jungschützenkönig ausgeschossen. Hierzu wird ein Nachfolger für den noch amtierenden Jungschützenkönig Benedikt Schmitz gesucht. Der Festball beginnt um 20 Uhr – auch der Gastverein, die St.-Johannes-Schützenbruderschaft Empel nimmt teil.

Am Sonntag, 9. Juni, treten die Schützen um 9.30 Uhr am Festzelt an. Es finden die Gefallenenehrungen auf dem Friedhof und am Ehrenmal statt. Danach beginnt der Frühschoppen mit dem Vizekönigschießen. Um 16 Uhr tritt die Kompanie am Festzelt an. Das neue Königspaar mit Hofstaat sowie die Ehrengäste und Ehrenmitglieder werden abgeholt und in einem festlichen Umzug zum Sportplatz geleitet, wo um 17.15 Uhr die Begrüßung der Gäste und Schützen stattfindet. Besonders verdiente Schützenbrüder werden geehrt und die Königin zeichnet die Preisträger aus. Nach dem Fahnenschwenken erfolgt als ein Höhepunkt die Parade.

Die Schützentage klingen zusammen mit dem Nachbarverein, St.-Johannes-Schützenbruderschaft Grietherbusch und einem Krönungsball aus. Der Eintritt ins Festzelt ist frei.

Mehr von RP ONLINE