Beil-Überfälle in Rees: Polizei fasst mutmaßlichen Täter

Raubdelikte in Rees: Polizei fasst mutmaßlichen Beil-Angreifer in Belgien

Die Polizei hat einen mutmaßlichen Räuber in Belgien festgenommen. Der Mann steht unter Verdacht, in Rees mehrere Personen mit einem Beil überfallen zu haben.

Zwei Raubdelikte hatten am 2. Januar binnen kurzer Zeit für Aufregung in Rees gesorgt. Ein Mann überfiel zunächst in Haldern auf dem Bahnhof einen 50-Jährigen aus Rees und dann kurze Zeit später in Empel Menschen in einem Auto. Laut Polizei bedrohte er die Opfer mit einem Beil.

Beim zweiten Überfall schlug der Mann laut Polizei mit dem Beil die Scheibe eines Autos ein. Ein 25-Jähriger wurde leicht verletzt. Durch lautes Schreien konnte er den Angreifer jedoch vertreiben.

  • Am Bahnhof in Haldern soll der
    Haldern : Beil-Räuber: Montag Prozessbeginn

Nach dem Verdächtigen wurde öffentlich mit einem Foto gesucht. Am Dienstag nahm ihn die belgische Polizei in Koekelberg fest.

(url)