Bei Rees wurde die Leiche eines Dormageners gefunden

Rees: Vermisster Mann (49) tot aus dem Rhein geborgen

Ein 49 Jahre alter Mann, der am Dienstag als vermisst gemeldet wurde, ist am Donnerstagnachmittag in Rees tot aus dem Rhein gezogen worden. Anzeichen für ein Fremdverschulden gibt es derzeit nicht.

(RP) Traurige Erkenntnis im Fall eines vermissten 49 Jahre alten Mannes aus Dormagen, den die Polizei seit vergangenen Dienstag suchte: Wie die Polizei berichtet, wurde am Donnerstagnachmittag im Bereich Rees ein männlicher Leichnam aus dem Rhein geborgen. Die aufgefundenen Personalpapiere sind die des vermissten Mannes aus Dormagen. Nach ersten Erkenntnissen der Kripo gibt es keine Hinweise auf eine Straftat. Die Ermittlungen zu den Umständen des Todes führt derzeit die Kreispolizeibehörde Kleve.

Der 49-Jährige war am Dienstag von seiner Frau als vermisst gemeldet worden, nachdem er das Haus verlassen hatte, um Besorgungen zu machen, aber nicht mehr zurückkehrte. Die Polizei fand das Auto des Vermissten an einer Uferstraße. Es war verschlossen und ordnungsgemäß geparkt. Nachdem Zeugen eine Person im Rhein gemeldet hatten, wurden unter anderem ein Hubschrauber sowie Wasserrettungseinheiten der Feuerwehr und des DLRG eingesetzt, der Mann konnte jedoch nicht gefunden werden.