Beer, Food & Friends in Ememrich

Am 1. und 2. Juni in Emmerich : Prost – die zweite Biermeile kommt

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr wird das Konzept von „Beer, Food & Friends“ am 1. und 2. Juni wiederholt. Insgesamt sind 13 kleine Handwerks-Brauereien und fünf Bands mit von der Party.

Im letzten Jahr lud die Emmericher Wirtschaftsförderung erstmalig zur Biermeile auf der Rheinpromenade ein. Die zweitägige Veranstaltung, bei der kleine, lokale Brauereien ihre Spezialitäten vorstellten, kam so gut an, dass es für die Organisatoren gar keine Frage war, „Beer, Food & Friends“ auch in diesem Jahr wieder stattfinden zu lassen. „O’zapft is!“ heißt es am Wochenende 1. und 2. Juni, wenn insgesamt 13 Brauereien auf die Stadtplatte am Krantor kommen.

Im Mittelpunkt stehen dabei Craft-Biere. Darunter versteht man Bier, das nicht von den großen, marktbeherrschenden Brauereien hergestellt wird, sondern von Brauern, die ihrem Gerstensaft in handwerklichen Verfahren eine besondere Geschmacksnote verleihen wollen.

„In diesem Jahr wird es ein paar Neuerungen geben“, kündigt Verena van Niersen von der Emmericher Wirtschaftsförderung an. Neben der ein oder anderen Brauerei, die neu dabei ist, betrifft das vor allem den zweiten Tag der Veranstaltung, die ab 11 Uhr mit einem deftigen Frühstück eingeläutet wird, bei dem es Rührei mit Speck, Bratwürstchen, Rollmöpse, aber natürlich auch Brötchen und Süßes geben wird. Für Kaffee sorgt die Kaffeemanufaktur Rheingold. Für Kinder gibt es eine Hüpfburg.

Während der Hamminkelner Braumeister Wilhelm Kloppert für den Kontakt zu den Brauereien sorgte, zeichnet der ebenfalls aus Hamminkeln stammende Marco Launert für die Musik auf der Stadtplatte verantwortlich. Fünf Bands aus seiner Rockschule treten an beiden Tagen auf (siehe Infokasten).

Freunde des Gerstensaftes dürfen sich auf Biere der Brauerei im Dom (Neuss), von Walterbräu (Büderich), dem Brauhaus Stephanus (Coesfeld), der Feldschlösschen Brauerei (Hamminkeln), dem Brauhaus Jäger (Xanten), von Kävelse Craft Beer (Kevelaer) und der Niederrhein-Westfälischen Brauerei (Hamminkeln) freuen. Zudem gibt es unter dem Motto „Bier von hier“ noch einen zusätzlichen Stand, in dem fünf weitere Brauereien vertreten sind, die im Wechsel ihr Craft-Bier präsentieren, nämlich Mücke aus Essen, die Ruhrpottbrewery Oberhausen, Fleuther aus Geldern, das Brauprojekt Spellen und Hensen aus Mönchengladbach.

Um eine gute Grundlage für die verschiedenen Craft-Biere zu schaffen, bietet Nova Caeli aus Emmerich unter anderem marinierten, brennenden Calvados-Beinschinken, Sauerteigkrustenbrot und Semmelknödel mit Dunkelbiersauce, gebratenen Pilzen und Röstzwiebeln an. Carlo Bach und Marcel Meisters haben Spanferkel im Angebot und ein weiterer lokaler Anbieter fährt Lachsspieße mit Bratkartoffeln und Salat auf.

Am Samstag läuft die Veranstaltung von 17 bis 22 Uhr, am Sonntag von 11 bis 19 Uhr. „Jetzt muss nur noch, wie im letzten Jahr, das Wetter mitspielen“, hofft Verena van Niersen.

Mehr von RP ONLINE