Emmerich: Autoschau lockt in die Innenstadt

Emmerich : Autoschau lockt in die Innenstadt

Beim ersten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres präsentieren sich zahlreiche Autohäuser. Zweiradfans kommen bei der Fahrradbörse auf ihre Kosten. Oldtimer sind auf der Hühnerstraße, Caravans auf der Rheinpromenade zu bewundern.

Der Emmericher Frühling startet am kommenden Sonntag. Das verspricht zumindest die Emmericher Werbegemeinschaft. Denn sie veranstaltet am 8. April mit Unterstützung der Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketing-Gesellschaft den ersten verkaufsoffenen Sonntag in 2018 und die 19. Emmericher Autoshow sowie die 10. Fahrradbörse für Jedermann am Großen Löwen. Die Emmericher Einzelhändler öffnen ihre Geschäfte von 12 bis 17 Uhr. Von Steinstraße bis zum Kleinen Löwen präsentieren Autohäuser aus Emmerich und Umgebung außerdem die neuesten Automodelle unterschiedlichster Marken - rund 100 Neuwagen stehen in der Innenstadt und zwar von 11 bis 17 Uhr.

Auch Zweiradfans kommen auf ihre Kosten. In diesem Jahr findet die Fahrradbörse für Jedermann zum zehnten Mal von 11 bis 17 Uhr bei der Fahrradecke am Großen Löwen statt. Von 10 bis ca. 11 Uhr können dort gebrauchte Fahrräder/Fahrradanhänger etc. zum Verkauf abgegeben werden. Mit seiner Fachkompetenz wird Christian Preuth diese dann an neue Besitzer verkaufen. Er bittet die Verkäufer pro verkauftes Fahrrad um eine Gebühr von 3,50 Euro. Ein Teil des Geldes wird einem gemeinnützigen Zweck gespendet. Gleichzeitig präsentiert sich die Fahrrad-Ecke am Großen Löwen mit den Neuheiten für die kommende Fahrradsaison.

Preuth hat zusätzlich eine Oldtimer-Show organisiert. Gut 30 Oldtimer verschiedenster Altersklassen und Modelle - u. a. die guten alten Vespa-Roller, die Trecker der Marken Hanomag, Holder und Deutz oder der Vorläufer der Mercedes E-Klasse der Mercedes W 123 werden in der Hühnerstraße frisch gewienert und auf Hochglanz gebracht zu bestaunen sein. Zum zweiten Mal dabei ist auch der Motor-Club-Emmerich am Kleinen Löwen. Hier können neben alten Kreidler-Maschinen chromblickende Maschinen verschiedener PS- und Kubik-Größenordnungen bestaunt und mit den Vertretern des Clubs ein wenig gefachsimpelt werden. Die Mitglieder haben Tourenfahrten in ganz Deutschland und im benachbarten Ausland bis rauf zum Nordkap unternommen und können sicherlich auf einen wahren Erfahrungsschatz zurückgreifen und manch einen "Geheimtipp" weitergeben. Wem für die Ausfahrten das passende "Motorrad" fehlt, für den gibt es bei der 19. Autoshow eine Premiere. Erstmalig dabei ist ein Motorradhändler aus Voerde und bringt Motorräder der Marken Harley Davidson und Yamaha sowie Motorroller der Firmen Peugeot und Sym mit. Eine weitere Premiere findet auf der Rheinpromenade statt. Hier treffen sich am Sonntag die Deutsch-Niederländischen Oldtimer Caravan-Freunde. Auf der Rheinpromenade sind dann unter anderem so bekannte Caravans der Marken Airstream - Bj. 1949, das "Trabbi Ei" und der Dethleffs Tourist - Bj. 1954 mit entsprechend "alten Zugmaschinen" zu bewundern.

Für Unterhaltung und Spaß sorgen die Mitarbeiter der Stadtsparkasse vor der Filiale Kaßstraße, die eine Autorennbahn aufbauen. Für die kleinen Besucher der Autoshow steht zudem auf dem Neumarkt auch ein Karussell.

(RP)