Emmerich: Aufgepasst: Bis 16. September anmelden für Weihnachts-CD

Emmerich: Aufgepasst: Bis 16. September anmelden für Weihnachts-CD

Das Projekt von Volksbank und Rheinische Post: Weihnachtslieder von heimischen Musikern für die Menschen aus unserer Region.

Noch drei Monate: Dann gibt es die erste Weihnachts-CD von Musikern aus Emmerich, Rees und Isselburg — gemacht für die Menschen aus unserer Region. Volksbank und Rheinische Post bringen die CD auf den Weg, die es in dieser Form bislang noch nicht gegeben hat.

Die ersten Musiker und Bands haben sich bereits bei der Volksbank gemeldet und sich für Aktion angemeldet. Und es gibt weitere, die noch an den Demo-CDs basteln beziehungsweise in ihrem Orchester drüber reden. Und andere bekommen alles wegen der Ferien nicht rechtzeitig hin.

Daher, liebe Musiker: Wir haben den Einsendeschluss von Ende August auf den 16. September verlegt. Dennoch: Setzt Euch flott mit der Volksbank in Verbindung und sichert Euch die Teilnahme an diesem Projekt. Wie das geht, steht auf der Homepage der Bank, die unter "www.dervolksbanker.de" zu finden ist.

Die CD wird professionell produziert und rechtzeitig vor dem Weihnachtsfest 2013 zum Kauf angeboten. In der Titelliste sollen neben klassischen deutschen Weihnachtsliedern auch Interpretationen weltweit bekannter weihnachtlicher Werke im jeweiligen Stil zu finden sein. Nach Einsendung aller Unterlagen und Demos entscheidet eine Jury über die Auswahl der Musiktitel für die CD-Produktion. Die Aufnahmen werden unter professionellen Bedingungen im Tonstudio Keusgen in Haldern gemacht.

  • Emmerich : Mitmachen und dabei gewinnen: So eine CD wie diese gab's noch nie

Die Jury besteht aus Volksbankchef Holger Zitter, Tonstudio-Inhaber Klaus-Dieter Keusgen, RP-Redaktionsleiter Christian Hagemann — und zwei Musikern, die sich einen echten Namen gemacht haben.

Die eine ist Susan Albers aus Rhede, die bei der letzten Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" als beste Sängerin galt, aber bei der Abstimmung des Fernsehpublikums unterlag.

Der andere ist Saxofonist Molly Duncan. Mit der "Average White Band" produzierte er den Jazzrock-Klassiker "Pick up the pieces", der zu den meistgecoverten Kompositionen des Genres gehört.

(hg)
Mehr von RP ONLINE