Emmerich: Auf Bussard geschossen

Emmerich: Auf Bussard geschossen

BOCHOLT (RP) Am Montag teilte ein aufmerksamer Bürger der Polizei gegen 14 Uhr mit, dass auf der Bundesstraße 67 in Höhe der Abfahrt Fachhochschule ein lebendiger Greifvogel liegen würde. Eine Streifenwagenbesatzung der Wache Bocholt stellte fest, dass das Tier verletzt war. Mit Hilfe einer Decke wurde der Greifvogel, ein Bussard, vorsichtig zu einem Tierarzt verbracht. Der Arzt teilte der Polizei am Dienstag mit, dass das Tier durch eine Schrotkugel verletzt worden sei. Ein bisher unbekannter Täter muss auf den Bussard geschossen haben. Das Tier wird zurzeit noch in der Praxis des Tierarztes behandelt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Bundesjagdgesetz aufgenommen.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kripo in Bocholt (02871 – 2990) zu melden.

(RP)