1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Anne Gesthuysen stellt neuen Roman am 9. Februar 2022 in Rees vor

„Wir sind schließlich wer“ : Anne Gesthuysen liest in Rees

Die Bestsellerautorin stellt ihren vierten Roman im Bürgerhaus vor. Dabei geht es wieder um Lebensgeschichten von Frauen vom Niederrhein. Eintrittskarten gibt es in der Stadtbücherei.

(RP) Am Mittwoch, 9. Februar liest die Bestsellerautorin und ehemalige Fernsehmoderatorin Anne Gesthuysen im Bürgerhaus Rees aus ihrem aktuellen Roman „Wir sind schließlich wer“. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr, Eintrittskarten gibt es zum Preis von 12 Euro im Vorverkauf in der Stadtbücherei Rees.

„Wir sind schließlich wer“ ist der vierte Roman von Anne Gesthuysen. „In dem Roman hat sie wieder die Lebensgeschichten von Frauen vom Niederrhein literarisch umgesetzt“, weiß Thomas Dierkes, Leiter der Stadtbücherei und Organisator der Lesung. Heldin des Romans ist Anna von Betteray, die als evangelische Pastorin eine Vertretungsstelle im niederrheinischen Alpen antritt. Die Arbeit der geschiedenen jungen Frau findet in der Gemeinde nicht nur Zustimmung. Dazu muss sich Anna auch mit ihrem Verhältnis zu ihren Eltern, die dem niederrheinischen Landadel entstammen, und zu ihrer jüngeren Schwester Maria auseinandersetzen, die einen Düsseldorfer Bankier geheiratet hat. Als Marias Sohn verschwindet, wird den beiden so unterschiedlichen Schwestern klar, dass sie zusammenhalten müssen, auch wenn dabei einige alte Probleme innerhalb der Familie gelöst werden müssen.

  • Anne Gesthuysen ist Autorin, Moderatorin und
    Lesung von Anne Gesthuysen : Ausflug in dem Mikrokosmos des Dorflebens
  • Den Auftakt macht am 5. März
    Kulturprogramm in Eigenregie : Frische Luft im Budberger Bürgerhaus
  • Der Auftritt von Christoph Sieber im
    Kultur in Dormagen : Eintrittskarten müssen getauscht werden

„Anne Gesthuysen erzählt in ihrem neuen Buch lebendig und witzig von einem Familiendrama am Niederrhein“, urteilt Büchereileiter Dierkes. Sein Tipp für die Lesung am 9. Februar: Schnell noch die Karten im Vorverkauf sichern.

Hinweis: Für die Lesung gilt die 2G-Regel, d.h. Besucher müssen mindestens doppelt geimpft oder genesen sein. Auch während der Veranstaltung gilt im Saal des Bürgerhauses Maskenpflicht.