1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Anbieter rechnet mit mehr Tests in den Dörfern von Rees

Corona-Tests : Superol rechnet mit steigendem Bedarf

Das Hamminkelner Unternehmen hat im April bereits mehrere tausend Menschen in Dörfern getestet. Es geht davon aus, dass der Bedarf noch steigt, wenn es zu Lockerungen kommt.

(bal) Seit knapp einen Monat bietet die Superol GmbH aus Hamminkeln Corona Schnelltests als so genannte Bürgertests an wechselnden Standorten im Kreis Wesel und Kreis Kleve an. Mit nun insgesamt drei Teams werden die ganze Woche über rund 20 Standorte angefahren und in den Ortsteilen der Städte Hamminkeln, Emmerich, Rees, Wesel und jetzt auch Voerde kostenlose Tests ohne Termin angeboten. Darunter in Haldern, Millingen, Mehr und Vrasselt.  Mehrere tausend Menschen wurden allein im April getestet.

Ursprünglich waren die Testungen in den Dörfern bis Ende Mai befristet. Termine hat Superol jetzt aber auch schon bis in den Juni hinein. Das Unternehmen geht davon aus, dass der Bedarf an Tests noch steigen wird. „Das wird vor allem dann der Fall sein, wenn es zu Öffnungen zum Beispiel in der Gastronomie kommt“, sagt Superol-Marketingleiter Bastian Tenholter. Seine Firma konzentriert sich bewusst auf den ländlichen Raum, auch, weil oft dort Lücken in den bisherigen Teststrategien liegen. Insbesondere für Menschen mit eingeschränkter Mobilität, aber auch Familien ist eine wohnortnahe Testung in einem entspannten Umfeld eine Erleichterung. Das Testergebnis gibt es direkt vor Ort, eine Online-Anmeldung oder die Nutzung eines Smartphones ist nicht notwendig. Kinder können mit ihren Eltern getestet werden. An den Superol Teststationen, einem Wohnmobil, ist das auch mit einem Spezialtest (Spuck oder Lolli) möglich. Professionell durchgeführt, ist dieser genau so sicher wie ein Nasenabstrichtest, aber für Kinder deutlich angenehmer.

  • Vor der Klingenhalle und auf dem
    Corona-Bürgertestung in Solingen : Nur mit negativem Schnelltest zum Friseur
  • So sieht die Kabine von innen
    Neue Methode in Remscheid vorgestellt : Corona-Schnelltest zum Schreien
  • Die von der Kölner Uniklinik entwickelte
    Kampf gegen Corona : Lolli-Test: Ab Mai auch in Grundschulen in Rees und Emmerich

„Unsere Mitarbeiter werden freundlich empfangen und die Disziplin der Menschen an den Stationen ist vorbildlich“ freut sich Firmenchef Ingo Bross über das Feedback in den Dorfgemeinschaften. „Vielleicht können wir dazu beitragen, dass die ein oder andere Dorfkneipe bald wieder öffnen kann“ hofft Bastian Tenholter auf eine baldige Verbesserung der Corona Situation.

Termine unter
www.schnelltest-niederrhein.de