1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Emmerich: Achtung, Praester: Offenlage beginnt

Emmerich : Achtung, Praester: Offenlage beginnt

Am Montag, 19. März, beginnt die Offenlage des Planfeststellungsverfahrens Abschnitt 3.3. Das ist der Betuwe-Teil zwischen Stadtgrenze Rees und Schwarzer Weg.

Die Maßnahme beinhaltet den dreigleisigen Ausbau, den Umbau des Haltepunktes Praest und den Neubau von Lärmschutzwänden. Weiterhin geht es um die Beseitigung aller Bahnübergänge und die Errichtung von Ersatz- oder Neubauwerken. Die Offenlage endet am 18. April.

In dieser Zeit kann jedermann die Unterlagen zum Verfahren im Europasaal im Rathaus einsehen.

Die Zeiten sind montags bis freitags 8.30 bis 12.15 Uhr, montags bis mittwochs von 14 bis 15.30 Uhr sowie donnerstags von 14 bis 20 Uhr.

Jeder Betroffene kann in dieser Zeit sowie zwei Wochen nach Offenlage, also bis zum 2. Mai, Einwände erheben. Und zwar bei der Bezirksregierung Düsseldorf, Am Bonneshof 35, 40474 Düsseldorf oder bei der Stadt Emmerich am Rhein, Fachbereich 5, Geistmarkt 1, 46446 Emmerich.

Während der Zeiten stehen Mitarbeiter der Stadt zur Verfügung, die die Bürger bei der Orientierung in den Offenlegungsakten unterstützt, bei ihm können auch Einwendungen schriftlich zu Niederschrift gegeben werden.

Die Unterlagen sind ebenfalls im Internet www.emmerich.de hinterlegt. Hier kann ein Programm herunter geladen werden, das eine komfortable Einsicht in die offen liegenden Pläne, Gutachten, Berechnungen usw. gibt.

(RP)