1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Rees: 5000 - mehr geht nicht beim Festival

Rees : 5000 - mehr geht nicht beim Festival

Open Air vom 7. bis 9. August. 60 Bands an drei Tagen. Patti Smith dabei. DVD als Vorgeschmack aufs Spektakel.

Noch gut zwei Monate sind es bis zum 31. Halderner Open Air vom 7. bis 9. August. Mit dem sechsten Video gaben die Organisatoren jetzt die letzten Bestätigungen bekannt. Das Programm steht, bei einer Pressekonferenz erläuterten die Haldern-Macher den aktuellen Stand der Vorbereitungen. Die wichtigsten Infos im Überblick.

Thorsten Schlebusch (l.) und Mirko Bogedaly präsentieren die DVD zum Festival, die am 23. Juli erscheint. Foto: Stade

Die Neuerungen: Die Möglichkeiten auf dem Festivalgelände sind quasi ausgereizt. Die Organisatoren haben immer wieder betont, dass das eigentliche Haldern Open Air nicht wachsen soll. Daher bleibt es bei der derzeitigen Besucherzahl von rund 5000 und den drei Festivaltagen. Allerdings wird das Programm draußen erweitert. Nach dem großen Erfolg der Konzerte in der Kirche wird dieses Konzept ausgebaut. Erneut wird das Festival am Donnerstag in der St.-Georg-Kirche eröffnet. Allerdings wird es diesmal auch am Freitag Konzerte im Gotteshaus geben. Von 11 bis etwa 15 Uhr soll es dort Auftritte geben. Erneut wird es auch ein Gastspiel der Bands in Rees geben. Damit soll auch der Zusammenhalt innerhalb des Stadtgebietes gezeigt werden. Diesmal wird es aber voraussichtlich kein Konzert auf dem Markt, sondern in der evangelischen Kirche geben. Hier soll der Chor Cantus Domus am Samstag auftreten.

Was mache ich ohne Karte? Wie seit vielen Jahren ist das Festival seit Monaten ausverkauft. Wer trotzdem Haldern-Atmosphäre schnuppern möchte, hat wieder die Möglichkeit, Tagestickets für den Biergarten zu kaufen. Sie sollen etwa ab Mitte Juli erhältlich sein und 10 Euro kosten. Damit kommen die Besucher in das Gelände am Spiegelzelt, können dort sitzen, ein Bier genießen und die Auftritte auf Leinwand verfolgen. Ganz wichtig: Zu den Konzerten in der Kirche kommen auch nur Fans mit Festivaltickets hinein.

Was sind die Highlights? Die muss sich jeder Festival-Besucher selbst aus den 60 Bands heraussuchen. Viele Haldern-Freunde werden sich auf den Auftritt der Grande Dame des Rock, Patti Smith, freuen. Momentan besonders angesagt ist George Ezra, der im Spiegelzelt auftreten wird. Haldern-Fans sind sicherlich auch auf "Honig" gespannt, der beim Open Air sein neues Album präsentieren wird. Vielversprechend klingen auch "The Slow Show" oder der entspannte Country-Folk von "Trampled by Turtles". Ansonsten gilt wie immer: einfach überraschen lassen.

Vorgeschmack Eine ideale Einstimmung auf das Festival ist die Dokumentation "Du die Schwalbe, wir der Sommer", die rund um das Festival im letzten Jahr entstand. Der zweistündige Film lässt Künstler und Fans zu Wort kommen und bietet zudem noch jede Menge Musik. Die DVD erscheint am 23. Juli und ist auf 2500 Exemplare limitiert. Premiere für die Doku ist am Mittwoch, 25. Juni, um 20 Uhr in ganz besonderem Rahmen. Dann wird der Film nämlich im Zirkuszelt gezeigt, das an der Grundschule steht, die zusammen mit den Artisten an einem Projekt arbeitet. Eintritt: 5 Euro für Erwachsene, 3 Euro für Kinder.

(RP)