Duisburg: Zwei Unfälle mit insgesamt sechs Verletzten

Duisburg: Zwei Unfälle mit insgesamt sechs Verletzten

Ein Autofahrer (49) hat am Samstag gegen 13.30 Uhr auf der Düsseldorfer Straße übersehen, dass die vor ihm fahrenden Wagen verkehrsbedingt hielten. Der Mann war in Richtung Sittardsberg unterwegs und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Sein BMW prallte gegen einen Opel, der dann auf den Wagen einer 42-jährigen Frau geschoben wurde. Die drei Insassen im Opel, einschließlich des Fahrers verletzten sich beim Zusammenstoß. Am Abend missachtete ein Autofahrer (44) eine rote Ampel an der Kreuzung Duisburger Straße/Walther-Rathenau-Straße in Hamborn.

Der 44-Jährige fuhr gegen den Wagen eines Duisburgers (31), der in Richtung A59 fuhr. Das Fahrzeug schleuderte dann gegen einen VW, dessen Fahrer (53) ebenfalls auf die Autobahn wollte. Im Wagen des 31-Jährigen wurden zwei Kinder (sieben und vier Jahre) und die Mutter verletzt worden. Sie kamen ins Krankenhaus.

(RP)
Mehr von RP ONLINE