Feuerwehreinsätze: Zwei Brände in Duisburg - Polizei vermutet Brandstiftung

Feuerwehreinsätze: Zwei Brände in Duisburg - Polizei vermutet Brandstiftung

In Duisburg haben am Dienstag zwei Häuser gebrannt. Die Polizei geht in beiden Fällen von Brandstiftung aus.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wurde der erste Brand am Dienstag gegen 12.45 Uhr von Schülern in Alt-Homberg bemerkt. Die Schüler alarmierten die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte löschten den Brand in einem leerstehenden Gebäude an der Baumstraße. Während der Löscharbeiten sperrte die Polizei die Duisburger Straße in Höhe der Mühlenstraße.

Um 17.45 Uhr ging der nächste Notruf bei der Feuerwehr ein. In Hochheide brannte es an der Kirchstraße in einem leerstehenden Mehrfamilienhaus. Die Polizei riegelte während der Löscharbeiten die Kirchstraße zwischen Friedrich-Ebert-Straße und Husemannstraße ab.

  • Feuer in Ratingen : Zwei Brände in Haus - Hinweise auf Brandstiftung

Die Polizei geht nach derzeitigem Ermittlungsstand von Brandstiftung aus und sucht Zeugen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0203 2800 entgegen.

(url)