Duisburg: Zookampagne: Zeig deine Schnauze

Duisburg : Zookampagne: Zeig deine Schnauze

Der Zoo Duisburg feiert dieses Jahr einen runden Geburtstag. Zahlreiche Aktionen sollen in den Tierpark locken.

Am 12. Mai 1934 wurde der Zoo, damals noch unter dem Namen Tierpark am Kaiserberg, von Duisburger Bürgern gegründet. Um das 80-jährige Bestehen angemessen zu würdigen, startet am Dienstag, 15. April, eine Jubiläumskampagne der besonderen Art. "Um unser 80-jähriges Bestehen zu feiern, haben wir gemeinsam mit Studenten der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und der Düsseldorfer Kommunikationsagentur SXCES eine Jubiläumskampagne entwickelt", sagt Achim Winkler, Zoologischer Direktor.

Die Kampagne wird über mehrere Wochen laufen und soll auf unterhaltsame Weise eine Bindung zwischen den Menschen vor Ort und dem Zoo herstellen. "Der Zoo ist nicht nur ein Ort, den man besucht, um eine schöne Zeit zu erleben", erklärte Winkler. "Der Zoo Duisburg ist mehr: Seit 80 Jahren ist der Zoo ein Teil der Stadt, ein Teil von schönen Erinnerungen und Erlebnissen und damit ein Teil von uns."

Unter dem Motto "Zoo Duisburg - Ein Teil von mir" werden daher in den nächsten Wochen zahlreiche Aktionen durchgeführt. So können sich Zoofreunde auf der Zoo-Facebook-Seite, und der eigens für die Kampagne entwickelten Webseite "www.zeig-uns-deine-schnauzen.de", mit ihrem Lieblingstier verbinden und ihre "Schnauze" zeigen. Die Duisburger Fußball-Legende Bernhard Dietz, WDR-Moderatorin Asil Sevindim, Hans-Werner Tomalak, Sparkassen-Chef, OB Sören Link, Fernseh-Moderator und Tänzer Joachim Llambi und Achim Winkler haben es bereits vorgemacht und ihre "Schnauze" vor die Kamera gehalten. Doch nicht die "Schnauze" der Promis steht im Mittelpunkt der Fotos: Die obere Gesichtshälfte wird auf die Untere des Lieblingstieres gesetzt. Das entstehende Bild ist durchaus amüsant. "Da war für mich natürlich schnell klar, dass ich einem Zebra meine Augen aufsetze", erzählte gestern Bernhard Dietz. "Der MSV trägt jede Woche den Zoo am Herzen. Ich bin stolz darauf, den Zoo bei dieser großartigen Kampagne zu unterstützen." Auch Asli Sevindim ist von der Kampagne überzeugt und tauscht ihren Mund gegen eine Tapirschnauze. "Der Zoo Duisburg ist ein Teil meiner Kindheit, ein Teil der Kultur in dieser Stadt und ein Bildungsstandort", so die Moderatorin. "Der Zoo stellt sich alltäglichen Diskussionen und entwickelt sich stets fort. Ich hoffe, dass uns noch viele "Schnauzen" unterstützen werden." OB Sören Link bezeichnet den Zoo für die Menschen und die Stadt als "emotionale Instanz. Der Tierpark ist ein Besuchermagnet und ermöglicht es Kindern, Tiere zu beobachten, die sie sonst leider nur aus dem Fernseher kennen".

Doch nicht nur die Aktion "Ein Teil von mir" steht im Jubiläumsjahr im Fokus. Auch das älteste Tierhaus auf dem Gelände am Kaiserberg rückt in den Mittelpunkt und wird modernisiert. Ursprünglich als "Haus der 1000 Fische" erbaut, soll das Aquarium in neuem Glanz erstrahlen. Die gesamte Baumaßnahme wird mit Geldmitteln des Vereins der Freunde des Duisburger Tierparks finanziert. Hiermit unterstreicht der Förderverein und der einstige Gründer des Zoos sein anhaltendes Engagement für den Zoo Duisburg.

(RP)
Mehr von RP ONLINE