1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Zoo Duisburg

Duisburg: Hilfe für den Zoo: Stadt zahlt 489.000 Euro

Duisburg : Hilfe für den Zoo: Stadt zahlt 489.000 Euro

Auf Initiative von Oberbürgermeister Sören Link wird der Bilanzverlust des Zoos durch einen Dringlichkeitsbeschluss für das Jahr 2013 in Höhe von 489.000 Euro ausgeglichen. Das teilte die Stadt gestern mit.

Der Zoo meldete für das Wirtschaftsjahr 2013 sinkende Besucherzahlen und damit auch geringere Einnahmen, die nicht kompensiert werden konnten. Eine aktuelle Hochrechnung zeigt, dass der Zoo, der einen jährlichen Zuschuss in Höhe von 2,178 Millionen Euro erhält, einen Bilanzverlust in Höhe von 489.000 Euro ausweisen wird. Ohne Ausgleich durch die Stadt würde der Zoo sein Eigenkapital verzehren.

Außerdem könne er notwendige Investitionen zur Aufrechterhaltung des Betriebs nicht durchführen, sagte Link. Die Dringlichkeit begründe sich aus dem Buchungsschluss für den städtischen Jahresabschluss zum 31. Januar. Vorher finden keine Sitzungen des Haupt- und Finanzausschusses sowie des Rates mehr statt. Im Sommer wird sich der Rat mit dem Jahresabschluss 2013 des Zoos befassen und über den Verlustausgleich beschließen. Die Deckung für die schon jetzt bereitgestellten 489.000 Euro wird aus Einsparungen im Bereich der sonstigen städtischen Beteiligungsgesellschaften erzielt.

(RP)