Duisburger Zoo: Wieder Nachwuchs bei der Delfin-Familie unterwegs

Duisburg : Wieder Nachwuchs bei der Delfin-Familie unterwegs

Seit dem Start der Delfinarium-Homepage des Duisburger Zoos Ende September haben schon rund 28.000 Besucher aus über 50 Ländern die Seite besucht, um Informationen aus erster Hand aus dem Duisburger Delfinarium zu bekommen.

Nun wird die Homepage um eine Attraktion reicher: Das Duisburger Delfinweibchen Pepina wird Mutter, und wer will, kann sich bezüglich ihrer "Schwangerschaft" auf dem Laufenden halten.

Pepina ist mit 33 Jahren das älteste Weibchen im Zoo am Kaiserberg und hat dort bereits mehrfach erfolgreich Jungtiere aufgezogen. Zusammen mit dem Zuchtmännchen Ivo und ihrer Tochter Daisy, ihrem Sohn Diego und ihrem Enkelsohn Darwin lebt sie quasi in einem "Mehrgenerationenhaushalt" im Delfinarium.

Bei einer routinemäßigen Blutuntersuchung wurde nunmehr festgestellt, dass sie abermals tragend ist. Im Rahmen wöchentlicher Ultraschalluntersuchungen wird nun die Trächtigkeit von den Tierärzten des Zoos überwacht. Diese Ultraschalluntersuchungen finden beim regelmäßigen medizinischen Training statt, bei dem Pepina bereitwillig und freiwillig mitmacht. Mit einem mobilen Ultraschallgerät kann die Tierärzteschaft des Zoos um Dr. Kerstin Ternes die Entwicklung des Fötus' im Mutterleib verfolgen.

Dies soll nun auch den Delfin-Interessierten präsentiert werden. Jede Woche wird es auf der Homepage des Delfinariums ein aktuelles Ultraschallbild oder einen kleinen Film geben. "So können wir unseren Besuchern interessante Informationen über die Trächtigkeit des Delfins geben, zeigen, wie das kleine Leben heranwächst und wie sich das Baby in Größe und Form entwickelt", freut sich Dr. Ternes. Alle Interessierten können sich seit gestern wöchentlich (und weltweit bislang einmalig) auf der Homepage über den aktuellen Stand von Pepinas Trächtigkeit informieren.

Darüber hinaus können sich die Besucher bei den täglichen Vorführungen im Delfinarium live einen Eindruck davon verschaffen, wie das Bäuchlein der werdenden Mutter langsam wächst.

Alle Informationen gibt's unter www.delfinarium-zoo-duisburg.de

(RP)
Mehr von RP ONLINE