1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Zehn Unfallfluchten an einem einzigen Tag

Duisburg : Zehn Unfallfluchten an einem einzigen Tag

Insgesamt zehn Unfallfluchten hat es am Donnerstag im Stadtgebiet gegeben. Die Verursacher für drei Unfälle konnten direkt überführt werden. Meist behaupten die Verursacher, sie hätten gar nichts bemerkt.

Die Polizei Duisburg warnt eindringlich: Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat, die Regressforderungen der Versicherungen, Fahrverbote oder gar der Entzug der Fahrerlaubnis nach sich ziehen kann. In besonders schweren Fällen kann das Gericht sogar eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren verhängen. Es genügt nicht, an dem betroffenen Auto einen Zettel mit den Personalien zu hinterlassen. Sollte auch nach Wartezeit der andere Autofahrer nicht zu seinem Wagen zurückkehren, sollte auf jeden Fall die Polizei informiert werden.

(RP)