Wolf jetzt auch bei Duisburg gesichtet

Landesamt meldet: Nun wurde auch in Duisburg ein Wolf gesehen

Wolf in Haffen-Mehr bei Rees gesichtet

Wieder ist am Niederrhein ein Wolf gesehen worden: An der Walsumer Rheinaue in Duisburg und ebenso in Hünxe wurde ein Tier fotografiert. Ob es derselbe Wolf ist, der im Februar bei Bislich gesehen wurde, ist unklar.

Wieder ist am Niederrhein ein Wolf gesehen worden: Wie das Landesamt für Umwelt und Naturschutz (Lanuv) mitgeteilt hat, gibt es eine neue bestätigte Wolfssichtung im Hünxer Wald. In Hünxe wurde ein Wolf am 24. Februar gesehen und fotografiert, zwei Tage später in der Walsumer Rheinaue in Duisburg.

Ob dies das Tier ist, das am 19. Februar Bislich und Haffen unterwegs war, ist unklar. Angaben zur Herkunft des in Hünxe gesichteten Tieres, zu Alter und Geschlecht könnten nicht gemacht werden – das Lanuv geht aber davon aus, dass es sich mindestens bei den Sichtungen in Hünxe und Duisburg um ein identisches Tier handelt.

  • Landesamt bestätigt Beobachtung : Wolf in Rees gesichtet

Wölfe können bis zu 40 Kilometer täglich laufen. "Die Einschätzung, dass die Bilder jeweils einen Wolf zeigen, wurde von der Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf bestätigt", teilte die Landesbehörde mit. Auch die zuständigen Wolfberater hätten die Beobachtungsstandorte bestätigt.

(sep)