1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Winterfit schon für nur 100 Euro

Duisburg : Winterfit schon für nur 100 Euro

Angesichts der milden Temperaturen haben die großen Ketten bereits den Winterschlussverkauf eingeläutet. Die Geschäfte locken mit Tiefpreisen. Wenn es jetzt wieder kälter wird, ist das aber noch manches Schnäppchen drin.

In den nächsten Tagen kehrt der Winter zurück — das melden zumindest die Meteorologen. Mit Temperaturen um den Gefrierpunkt wird es dann wohl zu kalt für die Übergangskleidung, die bislang das Stadtbild prägt. Viele Geschäfte haben aufgrund der milden Temperaturen schon vor Wochen begonnen, ihre Lager und Regale zu leeren. Die RP hat sich umgesehen, wo man sich aber immer noch günstig mit wärmender Kleidung eindecken kann.

Kunden auf der Suche nach Markenware sind in der Galeria Kaufhof gut aufgehoben. Winterfeste Herrenjacken in unterschiedlichen Farben bietet das Kaufhaus bereits ab 60 Euro an. Für ausreichende Isolierung sorgt in diesem Fall eine Füllung aus 100-prozentiger Baumwolle.

Ein wenig teurer wird es bei den schwarzen Jacken der Marke Wellensteyn. Ein Modell mit fellbesetzter Kapuze und Daunenfüllung kostet 220 Euro. Klingt erst einmal viel, beachtet man aber, dass die gleiche Jacke vor einem Monat noch 120 Euro teurer war, wirkt das Angebot schon ein wenig attraktiver.

Winteraccessoires wie Mützen, Schals und Handschuhe gibt es in der Galeria für 15 bis 20 Euro. "Der Schlussverkauf ist zwar schon angelaufen, aber bei uns muss niemand frierend nach Hause gehen", verspricht Johanna Groeneweg de Kroon, die Geschäftsführerin des Kaufhofes. "Mitte Januar kommt zwar schon unsere Frühlingskollektion, aber Winterware ist noch genug da."

  • Schnee in der Region : 96 Mitarbeiter gegen den Schnee
  • Der Sommer in NRW lässt auf sich warten : „Es wird mies bleiben“
  • Foto: Noah Wedel/Imago
    Grill-Ratgeber : Es muss nicht immer Kohle sein

Die passenden Angebote für kalte Füße halten zum Beispiel Schuhfachgeschäfte wie Roland oder Deichmann parat. Moonboots gibt es in beiden Läden in verschiedenen Farben bereits ab zehn Euro. Winterstiefel für Damen in Braun oder Crème sind bei Deichmann momentan um 50 Prozent reduziert — 40 Euro nimmt das Geschäft für die hochgeschlossenen Winterschuhe. Bei Roland sind jetzt vor allem feste, gefütterte Männerschuhe im Angebot. Die schwere Fußbekleidung ist bereits ab 40 Euro erhältlich. Für knapp 100 Euro kann man sich bei H&M im Forum ein komplettes Winteroutfit zusammenstellen. Eine Fellmütze kostet 15 Euro, die dazu passenden Herren- oder Damenschals sind für zehn Euro zu haben, und entsprechende Handschuhe aus Stoff oder Kunstleder gibt es bereits ab fünf Euro. Für 50 Euro bietet H&M blaue Jacken mit dickem Baumwollfutteral an. Für Frauen gibt es für den gleichen Preis schwere Mäntel in Dunkelblau oder Schwarz — allerdings aus Kunstfaser. Komplettiert wird das Outfit durch Unisex Strickjacken mit winterlichen Motiven für 20 Euro.

Einige Kunden haben den Winterschlussverkauf bereits ausgiebig genutzt. "Ich habe im Internet gelesen, dass es jetzt wieder kühl werden soll", sagt Bettina Kluger, die gestern bei C&A im Forum eine federleichte schwarze Daunenjacke für 120 Euro zur Kasse trägt. "Die vielen roten Sale-Schilder wirken dann natürlich anziehend. Jetzt ist wirklich die beste Zeit, um sich für die kalte Jahreszeit zu rüsten."

Neben der Daunenjacke hält die Bekleidungskette auch noch ein besonderes Angebot für Herren bereit. Auf den roten "Sale"-Schildern steht geschrieben: Mantel, Schwarz, 100 Prozent Wolle, 100 Euro. "Wahnsinn", findet Bettina Kluger, "ich glaube da muss ich doch glatt auch noch für meinen Mann zuschlagen."

(RP)