Duisburg: Wieder viele Sperrungen

Duisburg : Wieder viele Sperrungen

Ab Freitagabend, 20 Uhr, werden die vom Landesbetrieb Straßen.NRW angekündigten Einschränkungen auf der Rheinbrücke der A 40 zwischen Neuenkamp und Homberg eingerichtet. In beiden Fahrtrichtungen wird jeweils ein Fahrstreifen gesperrte.

In den ersten zwei Wochen, bis Freitag, 11. April, wird von den beiden verbleibenden Spuren in Fahrtrichtung Essen der linke Fahrstreifen auf die Fahrbahn in Richtung Venlo übergeleitet. Nur der rechte Fahrstreifen bleibt auf seiner normalen Richtungsfahrbahn. Am Wochenende 12./13. April wird die Verkehrsführung dann so umgebaut, dass der linke Fahrstreifen in Richtung Venlo übergeleitet wird. Diese Verkehrsführung soll dann bis zum ersten Wochenende im Mai bestehen. Ab Montag, 5. Mail sollen nach Angaben des Landesbetriebes dann wieder alle Fahrstreifen in beide Richtungen für die rund 95 000 Fahrzeuge, die täglich über die Rheinbrücke rollen, wieder offen sein.

Der Grund für die Arbeiten sind wie berichtet dringende Schweißarbeiten an der Rheinbrücke. Wenn der Verkehr auf einer Seite nur über einen Fahrstreifen läuft, kann auf dieser Seite geschweißt werden, weil die Schwingungen in diesem Brückenteil dann nicht so stark sind. Die früher für dieses Wochenende geplante Vollsperrung der A 59 zum Einbau von offenporigem "Flüsterasphalt" wird dagegen auf das nächste Wochenende verlegt, um die Behinderungen zeitlich zu entzerren.

Außerdem arbeitet der Landesstraßenbaubetrieb an den folgenden Wochenenden auch an der A 42 und der A 3. Von heute, 19 Uhr, bis Montag, 5 Uhr, ist die Verbindung von der A 42 (aus Richtung Kamp Lintfort) auf die A 3 gesperrt, weil dort die Fahrbahndecke erneuert werden muss. Die Umleitungsstrecken sind ausgeschildert. Ebenfalls von heute, 21 Uhr, bis Montag, 5 Uhr, ist auf der A 3 die Anschlussstelle Oberhausen-Lirich, Richtung Arnheim, gesperrt. Umgeleitet wird der Verkehr über die Anschlussstelle Duisburg-Neumühl zur Anschlussstelle Oberhausen-Buschhausen. Am nächsten Wochenende ist dann die Anschlussstelle in Richtung Köln von der Sperrung betroffen.

Dazu kommt wie berichtet die Sperrung der Ruhrorter Straße zwischen Verteilerkreis und Vinckeweg wegen der Arbeiten am Karl-Lehr-Brückenzug. Die Sperrung gilt von heute, 20 Uhr, bis Dienstag, 14 Uhr. Eine Umleitung ist über den Ruhrdeich, Emmericher Straße, Westender Straße, Bahnhofstraße, Bürgermeister-Pütz-Straße, Am Nordhafen bis zum Verteilerkreis Ruhrort ausgeschildert. Von Ruhrort aus ist die Ruhrorter Straße nur bis Speditionsinsel/Zum Containerterminal offen. Fußgänger und Radfahrer können die Brücke passieren. Die Straßenbahnlinie 901 wird wieder ab Montag, 31. März, mit Betriebsbeginn fahren.

(RP)
Mehr von RP ONLINE