1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Weshalb die Fischrettung nötig ist

Duisburg : Weshalb die Fischrettung nötig ist

Der ASC Kruppsee ist seit 1924 für die Hege der Roos zuständig. Seit 1990 müssen die Vereinsmitglieder immer wieder zur Fischrettung schreiten. Die Tiere kommen in der Zeit des Frühjahrshochwassers, wenn die Landbrücke zwischen dem Rhein und seinem Altarm überspült ist, aus dem Fluss in die Roos. Gerade Jungfische können sich dort prächtig entwickeln. Lang anhaltende Trockenheit schneidet ihnen allerdings immer wieder den Rückweg ab, und dann wird es in dem Gewässer eng.

Auch der teure Einsatz der Grundwasserpumpe, an dessen Finanzierung sich der ASC Kruppsee beteiligt, kann diese Entwicklung nicht aufhalten. So müssen die Angler die Fische regelmäßig aus der Roos retten, aber dieses Abfischen ist äußerst anstrengend, kostet Geld und ist ohne zupackende eigene Mitglieder und Helfer von befreundeten Vereinen nicht zu schaffen.

Die Aktiven ziehen dabei ein etwa 150 Meter langes, recht engmaschiges Netz einmal komplett von Ufer zu Ufer. Die so eingefangenen Fische werden dann möglichst schonend in Kübel und Tröge verladen und im Rhein wieder ausgesetzt.

(RP)