Duisburg: Wedauer Brücke wird saniert

Duisburg: Wedauer Brücke wird saniert

In den kommenden sechs Monaten wird dort an mehreren Stellen gearbeitet.

Die Wedauer Brücke (L60) ist ab kommenden Montag, 9. April, nur noch einspurig befahrbar. Auch der Geh- und Radweg in Richtung Wedau ist gesperrt. Der Verkehr zwischen Bissingheimer Straße und Werkstättenstraße wird mit einer Ampel geregelt. Straßen.NRW beginnt dort am Montag mit der zweiten Phase der Sanierungsarbeiten. In den kommenden sechs Monaten sollen folgende Arbeiten ausgeführt werden:

Der Belag des kombinierten Geh- und Radwegs wird komplett erneuert.

Die vorhandenen Brückengeländer werden durch eine höhere Konstruktion ersetzt. So soll auch für Radfahrer der notwendige Schutz gewährleistet werden.

  • Duisburg : 6-Seen-Wedau: Zweite Brücke kommt

Im Bereich der Gleise wird ein so genannter Berührungsschutz errichtet. Diese etwa 1,80 Meter hohe Konstruktion aus durchsichtigem Kunststoff soll verhindern, dass Gegenstände auf die unter der Brücke verlaufenden Gleise fallen können oder mit den Hochspannungsleitungen der Bahn in Berührung kommen.

Dazu kommen Sanierungsarbeiten an der Stahltragwerkskonstruktion des Bauwerks und kleinere Reparaturarbeiten an Asphaltbereichen im Bereich der Brücke.

Straßen.NRW investiert in die Sanierung der Wedauer Brücke insgesamt rund 1,4 Millionen Euro.

(RP)
Mehr von RP ONLINE