Wassereinbruch: 80.000 Liter Wasser fluten das Theater Duisburg

Defekte Sprinkleranlage : 80.000 Liter Wasser fluten Duisburger Theater

Ein Defekt der Sprinkleranlage hat am Freitagmorgen das Duisburger Stadttheater unter Wasser gesetzt. Vor allem der Bühnenbereich ist betroffen. Das Theater könnte über Monate nicht mehr bespielbar sein.

Hiobsbotschaft für die Deutsche Oper am Rhein: Wie die Stadt Duisburg mitteilt, hat ein Defekt der Sprinkleranlage am Freitagmorgen große Teile des Duisburger Stadttheaters unter Wasser gesetzt. Die Stadt spricht von rund 80.000 Litern. Hintergrund sollen Probleme bei Wartungsarbeiten gewesen sein.

Da vor allem der Bühnenbereich betroffen ist, wird das Stadttheater auf absehbare Zeit nicht mehr bespielbar sein. Große Teile der Bühnentechnik sind zur Zeit unbrauchbar. Wie lange die Behebung der Schäden dauert, ist für die Stadt nicht abzusehen. Das Kulturdezernat und das städtische Immobilienmanagement befürchten aber, dass das Theater die gesamte laufende Spielzeit über (bis Juni) nicht mehr genutzt werden kann.

Der Schaden wird derzeit aufgenommen und kann durch die Stadt im Moment noch nicht beziffert werden. Das Duisburger Theater ist eine Spielstätte der Deutschen Oper am Rhein, ein Theaterverbund, der bereits 1956 zwischen Düsseldorf und Duisburg gegründet wurde.

Die im Rahmen der Duisburger Akzente angesetzten Vorstellungen in den kommenden Tagen werden in jedem Fall ausfallen.

Das Duisburger Musicaltheater am Marientor hat bereits Unterstützung zugesagt. Ob und wenn ja wie viele oder gar welche Aufführungen dorthin verlegt werden können, ist zur Zeit aber noch nicht klar.

Einen ausführlicheren Bericht zum Wassereinbruch im Duisburger Stadttheater lesen Sie hier.

Hier geht es zur Bilderstrecke: 80.000 Liter Wasser legen Duisburger Theater lahm

Mehr von RP ONLINE