Duisburg: Voß neuer Chef der Niederrheinischen Diakoniestiftung

Duisburg: Voß neuer Chef der Niederrheinischen Diakoniestiftung

Wechsel in der Geschäftsführung der Niederrheinischen Diakoniestiftung: Rainer Tyrakowski-Freese, Geschäftsführer seit Gründung, hat bei der Sitzung der Stiftungsrats jetzt sein Amt an seinen Nachfolger übergeben. Seine Aufgaben übernimmt Jürgen Voß, Leiter der Sozialen Dienste der Grafschafter Diakonie gGmbH - Diakonisches Werk Kirchenkreis Moers. Dr. Joachim Reuter, Vorsitzender des Stiftungsrates, dankte Tyrakowski-Freese für seinen ehrenamtlichen Einsatz in der Gründungsphase und würdigte sein Engagement beim Ausbau der Aktivitäten der Stiftung. Im laufenden Jahr werden soziale Projekte mit insgesamt 11.000 Euro gefördert. Ein Großteil dieser Fördersumme diene Projekten der Flüchtlingshilfe, sagte Jürgen Voß. In Neukirchen-Vluyn werde die Hausaufgabenhilfe für Flüchtlingskinder unterstützt, die Arbeit des Kulturzimmers oder die Arbeit der Diakonie in der Vormundschaftsarbeit für minderjährige Flüchtlingskinder.

Der Kirchenkreis Moers hat die Niederrheinische Diakoniestiftung 2006 für die Förderung von besonderen diakonischen Projekten gegründet. Sie soll helfen, das soziale Miteinander am Niederrhein zu erhalten und zu verbessern.

(RPN)
Mehr von RP ONLINE