1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: "Vorsorgliche" Fällgenehmigung

Duisburg : "Vorsorgliche" Fällgenehmigung

Sturm "Ela" hat an Pfingsten Duisburg mächtig durcheinandergewirbelt. Im Umweltausschuss legt die Verwaltung am Montag einen Sachstandsbericht vor. Hunderte von Bäumen (vor allem im südlichen Stadtgebiet) fielen in dem Sturm um oder mussten später wegen großer Schäden gefällt werden.

Die Aufräumarbeiten im Wald dauern immer noch an. Rund 150 Bürger stellten inzwischen den Antrag, Bäume "vorsorglich" fällen zu lassen, um etwaige Schäden in der Zukunft zu vermeiden. In den meisten Fällen gab es die Genehmigung. Anders als Nachbarkommunen wird Duisburg für die Schadensbeseitigung keine Landesmittel bekommen und muss rund 1,5 Millionen Euro selbst finanzieren.

(hch)