1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Volkshochschule Duisburg: Das VHS-Programm zum 100. Geburtstag

Volkshochschule in Duisburg : Das VHS-Programm zum 100. Geburtstag

Zum Jubiläum der Volkshochschule präsentiert diese ihr neues Programm für den kommenden Herbst. Viel Altbewährtes, aber auch einige Neuheiten stellte der neue VHS-Leiter Volker Heckner mit seinen Kollegen vor.

Anlässlich des hundertjährigen Bestehens stellt die Volkshochschule (VHS) Duisburg ihr neues Programm vor. Das Weiterbildungsangebot der VHS im Herbstsemester 2019 startet am 2. September und umfasst mehr als 1000 Veranstaltungen mit rund 32.000 Unterrichtsstunden. Das Gros der Veranstaltungen ist in der Innenstadt verortet, dennoch sind regionale Angebote – auch mit eigenen Schwerpunkten – im Westen, Norden und Süden Duisburgs von Bedeutung.

Auch räumlich gibt es Veränderungen bei der VHS. So berichtet Josip Sosic, Fachbereichsleiter Politik/Digitale Bildung/Neue Medien, „der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt“, wenn die neuen Kursräume in der „Fabrik“ einzugsbereit sind. Hier wird ein „Makerspace“ erschaffen, eine digitale Kreativwerkstatt in der beispielsweise selbstkreierte Designs am Computer direkt per 3D-Drucker ausgedruckt werden können.

Im Rahmen der Politischen Bildung stehen Exkursionen an, die die Teilnehmer unter anderem nach Den Haag zu Europol und zum Internationalen Strafgerichtshof führen. Die Fahrt wird am Dienstag, 12. November, von 7 bis 19 Uhr stattfinden und 25 Euro kosten.

Für Kunst- und Kulturinteressierte bietet die VHS ein Philosophie- Symposium, „Zeit im Museum“ und Bildbetrachtung, an. „Was ist das Wesen des Menschen?“ ist nur eine der Fragen mit denen sich an sechs Abendveranstaltungen beschäftigt wird. Das Symposium findet donnerstags von 16.30 bis 19 Uhr statt und kostet 53 Euro, ermäßigt günstiger. Bei „Zeit im Museum“ stehen diesmal kleinere regionale Museen im Fokus, denen mehr Zeit gewidmet werden soll. Die Veranstaltung findet am Samstag, 23. November, von 9.45 bis 16 Uhr statt. Der Betrag von 45 Euro enthält Busfahrt, Eintritt und Führung. Die Bildbetrachtung beschäftigt sich am Samstag, 12. Oktober oder 23. November, von 10 bis 16 Uhr auf interdisziplinäre Weise mit einem Gemälde. In vier Stunden erarbeiten die Teilnehmer ein Bild und untersuchen dieses auf spezifische Charakteristika. Der Kurs kostet 32 Euro, ermäßigt günstiger.

Der Bereich IT bietet Neuerungen; nicht nur die Grundlagen der EDV und die gängigen Büroanwendungen, sondern auch das Programmieren von Mikrocontrollern können erlernt werden. Für Menschen die kurz vor der Rente stehen bietet der Kurs „Es ist bald soweit – die Rente steht vor der Tür“ Orientierung vor einem neuen Lebensabschnitt.

Sportlich wird es beim Stand-up-Paddling sowie beim Einführungskurs Bouldern. Am Sonntag, 29. September, von 11 bis 12.30 Uhr kann man im Freibad Wolfssee für 25 Euro das Stehen und Paddeln auf dem Brett erlernen. Geklettert wird vom 11. Oktober bis zum 25. Oktober, jeden Freitag von 18.30 bis 20 Uhr im Monkey Spot für 75 Euro.

Weiterbildung im Bereich der Sprachen bieten Basic-Business-English, der Auffrischungskurs Englisch B1 und der Anfängerkurs Arabisch. VHS-Leiter Heckner gibt an, man könne 34 Fremdsprachen erlernen, darunter 17 in Duisburg.

Das Alfa-Mobil macht bei der VHS Halt, um Werbung für Lese- und Schreibkurse zu machen und die Öffentlichkeit über Grundbildung und Alphabetisierung zu informieren. Trotz einiger Neuerungen haben der Bereich „Grundbildung“, der seit dem Frühjahr 2019 von Eva Wortmann personell neu verantwortet wird, sowie der zweite Bildungsweg weiterhin einen hohen Stellungswert.