1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Verpuffung an der Uni - ein Verletzter

Duisburg : Verpuffung an der Uni - ein Verletzter

In einem Labor im Erdgeschoss des Nano-Energie-Technik-Zentrums (NETZ) der Universität Duisburg-Essen am Forsthausweg ist es gestern Vormittag zu einer Verpuffung gekommen. Dabei wurde ein 50 Jahre alter Mitarbeiter verletzt; er wurde in eine Augenklinik gebracht. Gefahr für weitere Beschäftigte und die Nachbarschaft habe nicht bestanden, betonten Universität und Stadt Duisburg.

Die Verpuffung entstand bei Wartungsarbeiten in der Gasphasensyntheseanlage des Labors, in dem Materialien für die Energietechnik erforscht werden. Beim Reinigen eines Rohrofens entzündeten sich Partikel. Ein zweiter Mitarbeiter, der sich in dem Labor befand, half seinem verletzten Kollegen und löschte den Brand dann umgehend. Zu löschen gab es für die Feuerwehr, die mit zwei Löscheinheiten (rund 30 Einsatzkräfte) anrückte, nichts mehr. Weil sich durch die Verpuffung aber starker Rausch gebildet hatte, leitete sie umfangreiche Belüftungsmaßnahmen ein. Nach etwa einer Stunde konnte das Gebäude wieder betreten werden.

(skai)