Dellviertel in Duisburg: Verhaftung nach Schüssen mit Schreckschusspistole

Dellviertel in Duisburg: Verhaftung nach Schüssen mit Schreckschusspistole

In Duisburg hat ein Mann im Dellviertel in der Nacht zu Freitag mit einer Schreckschusspistole geschossen. Die Polizei konnte einen 33-Jährigen kurz danach festnehmen.

Zeugen hatten die Polizei gegen Mitternacht alarmiert. Als die Einsatzkräfte die Heerstraße erreichten, war der Tatverdächtige nicht mehr da, sagt die Polizei. Die Zeugen konnten den Mann allerdings gut beschreiben, die Polizisten erwischten ihn auf dem Brückenplatz.

Der 33-jährige versuchte laut Polizei den Turnbeutel mit der Schreckschusspistole zu verstecken. Das sei ihm aber nicht gelungen. Bei der Überprüfung der Personalien stellten die Polizisten fest, dass gegen den Mann ein Haftbefehl vorlag.

  • Eskalierter Einsatz in Duisburg : Staatsanwaltschaft ermittelt konkret gegen Polizisten

Die Waffe samt Munition wurde sichergestellt. Der Duisburger verbrachte den Rest der Nacht im Gewahrsam. Er ist dem Haftrichter vorgeführt worden und sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

(see)