1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Unwetter in Duisburg: Blitz schlägt in „Tiger & Turtle“ ein​ - Riesenskulptur vorerst geschlossen​

Unwetter in Duisburg : Blitz schlägt in „Tiger & Turtle“ ein – Gelände geschlossen

Die Beleuchtung der beliebten Skulptur wurde am Freitag durch einen Blitzeinschlag schwer beschädigt. Vorerst ist das Gelände gesperrt.

Auch am Freitag zog das Unwetter erneut durch Duisburg – und hat zum Teil schwere Schäden verursacht. In die beliebte Achterbahn-Skulptur „Tiger & Turtle“ ist am Freitag der Blitz eingeschlagen. Die Wirtschaftsbetriebe haben das Gelände am Nachmittag geschlossen. Durch den Einschlag wurde die Versorgung für die Beleuchtung beschädigt. Der Schadensumfang wird derzeit ermittelt.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt ab den Mittagsstunden vor zum Teil schweren Gewittern. Dabei bestand die Gefahr von heftigen Starkregen. Zudem konnten schwere Sturmböen, lokal auch Orkanböen auftreten, hieß es

Wie bereits am Donnerstag wurde auch am Freitag aus Sicherheitsgründen das Zeltdorf in Hamborn evakuiert. Alle Geflüchteten an der Hamborner Straße wurden für die Dauer des Gewitters in sicheren Räumen im Landschaftspark untergebracht. Insgesamt rund 700 Personen waren davon betroffen.

Zudem bereitete sich die Feuerwehr aufgrund der Unwetterwarnung erneut auf eine Vielzahl von Einsätzen durch Sturm und Starkregen bis in die Nacht vor. Sowohl die freiwillige Feuerwehr als auch dienstfreien Kollegen der Leitstelle wurden zur Unterstützung hinzugezogen. Am Donnerstag kam es nur zu wenigen Einsätzen.

Der Krisenstab der Stadt hatte den Bürgern empfohlen, wenn es nicht zwingend erforderlich ist, in der Zeit von 14 Uhr bis 19 Uhr Aufenthalte im Freien zu vermeiden.

(atrie)